Nintendo of Americas COO und Präsident Reggie Fils-Aime sprach in einem Interview über den Erscheinungstermin von Metroid Prime 4 und warum es wichtig ist, gewisse Titel zu verschieben, um die Work/Life-Balance zu gewährleisten.

Metroid Prime 4 ist der wohl aktuell meist erwartete Switch-Titel

Im Rahmen der E3 2017 hatte Nintendo das von Fans ersehnte Metroid Prime 4 angekündigt. Gerade auf der Switch sind First-Person-Adventures dieser Sorte eher rar gesät. Auf der diesjährigen E3 gab es allerdings keine weiteren Infos mehr, weder Gameplay-Material noch einen neuen Trailer. Viele Fans monierten bereits, dass 2018 ein recht schwaches Jahr in Sachen AAA-Veröffentlichungen auf der Switch war. Und das trotz Titel wie Super Mario Party und das kommende Super Smash Bros. Ultimate. Für 2019 wird ein ähnlich karges Jahr befürchtet. Die Hoffnung ruht vor allen Dingen auf Metroid Prime 4. Doch von offizieller Seite gibt es noch keine Informationen bezüglich eines Erscheinungstermins. Allerdings gilt das nur für die offizielle Seite, wie Reggie Fils-Aimé, Präsident und COO von Nintendo of America, im Interview betont.

"Intern haben wir eine Erwartung, wann Metroid Prime 4 veröffentlicht wird", erklärt er vorsichtig. "Wir haben es noch nicht offiziell verkündet, aber ja, das Spiel befindet sich gut in Entwicklung." In der Regel, führt Fils-Aimé aus, kündige Nintendo Titel zwischen sechs Monaten bis ein Jahr vor der Veröffentlichung offiziell an. Man denke sehr gründlich über die Reihenfolge der Spiele-Veröffentlichungen nach. Aber sollte sich die Entwicklung aus welchen Gründen auch immer verzögern, dann nehme das Unternehmen eher eine Verschiebung nach hinten in Kauf, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen, als die eigenen Mitarbeiter in die gefürchtete Crunch-Time zu schicken. "Unser Unternehmen sieht sich dem Work/Life-Balance sehr verpflichtet", betont Fils-Aimé. "Sicher kann ich nur aus der Perspektive von Nintendo of America sprechen, wir sind ja nicht in die Entwicklung unserer Inhalte involviert, sondern kümmern uns um den verkauf, Marketing und die Distribution, aber unsere Mentalität ist das Ausbalancieren von Arbeitsleistung. Wir stellen sicher, dass wir Resultate liefern, aber auf eine Weise, dass die Mitarbeiter respektiert werden."

Auch ein weiteres Zelda-Abenteuer ist bereits in der Entwicklung. Nintendo suchte dafür vor kurzem nach einem 3D-Designer und eine Level-Designer. Allerdings ist noch nicht absehbar, ob das neue Zelda-Spiel noch für die Switch oder bereits für eine Switch 2 geplant ist. In der Regel dauert die Entwicklung eines Zelda-Ablegers nämlich zwischen vier bis fünf Jahren.

Metroid Prime 4 erscheint voraussichtlich 2018 für 3DS. Jetzt bei Amazon vorbestellen.