Mit der Erlaubnis, die Varia-Komponente von Samus' Kampfanzug einzuschalten, braucht ihr Hitze nicht mehr zu fürchten. In die Lava solltet ihr euch trotzdem nicht stellen. Der Lavadrache in der Mitte des Pools steht sowieso eher auf physische Angriffe und wird in wechselnden Rhythmen über die Steinplattform wischen, auf der Samus unbeschadet laufen kann.

Die Narbe auf der Brust des Drachen müsst ihr erst mittels Charge-Beam einfrieren - schickt dann eine Rakete hinterher.

Seine Schwachstelle scheint offensichtlich: eine leuchtende Narbe auf der Brust. Allerdings müsst ihr sie erst mit einem Charge-Beam einfrieren, bevor eine Rakete Wirkung zeigt. Schafft ihr das zweimal, wechselt der Drache die Strategie und klopft mit der flachen Hand auf den Stein. Dadurch entstehen Risse an der Stelle, an der Samus steht, daher muss man in dieser Phase ständig in Bewegung bleiben.

Metroid: Other M - Samus Aran in Action2 weitere Videos

Nach seinem Wutanfall bleibt eine Hand des Drachen regungslos und lässt sich mit aufgeladenem Charge-Beam einfrieren. Ladet ihr den Strahl noch einmal auf, könnt ihr auf die Hand springen, was Samus automatisch veranlasst, zum Kopf zu klettern. Ein Treffer in den Kopf und das Ganze beginnt von vorne. Noch zwei Mal und er gibt auf - die Lava fließt mit ihm ab.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: