Die anfliegenden Wespen mit einzelnen Schüssen zu bearbeiten ist sinnlos. Ladet lieber Samus' Beam auf und erwischt somit mehrere Wespen auf einmal. Passt nur auf die Flügellosen auf, denn sie versuchen euch anzuspringen. Nach einer gewissen Zeit wachsen keine Wespen mehr nach, dafür öffenen sich die Knospen über euch. Ignoriert deren Streufeuer, wechselt in die Ego-Perspektive und schießt ein paar davon per Rakete runter, bis die Knospen sich wieder schließen. Solltet ihr schon knapp an Lebensenergie sein, so habt ihr nun die einmalige Chance, sie zu regenerieren, bevor die nächsten Wespen anfliegen.

Räumt erst die fliegenden Wespen aus dem Weg - und dann Feuer frei auf die Königin.

Den Vorgang wiederholt ihr, bis alle Knospen verschwunden sind – aber habt Geduld. Wenn zu viele Wespen um euch herumfliegen, erleidet ihr in der Ego-Sicht zu viel Schaden, darum lasst euch Zeit. Sind alle Knospen weg, stürzt das Wespennest herab, bricht auf und zeigt die Königin. Auch hier müsst ihr euch erst per Charge-Beam um die wuselnden Wespen kümmern. Habt ihr freie Bahn, wird es Zeit, die Königin mit Raketen zu beglücken.

Metroid: Other M - Samus Aran in Action2 weitere Videos

In der folgenden Cutscene entdeckt Samus erneut das kleine pelzige Tierchen, das aber nicht so niedlich ist, wie es zuerst schien. Adam Malkovich erteilt euch zudem den Befehl, wieder zur Truppe zu stoßen.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: