Samus Aran ist zurück. In Metroid: Other M muss sich die kesse Kopfgeldjägerin erneut zahlreichen Gefahren stellen, Rätsel lösen und sich mit dicken Endgegnern prügeln. Wer dabei ins Schlingern gerät und irgendwo in den Weiten des Alls verloren geht, dem greifen wir mit unserer Komplettlösung unter die Arme.

Metroid: Other M - Samus Aran in Action2 weitere Videos

Abgesehen von kniffligen Endgegnern, schwierigen Rätseln und den Tücken des Kopfgeldjägeralltags solltet ihr bei der Lösung stets folgende Tipps & Tricks beachten:

1) Weicht so oft wie möglich feindlichen Angriffen aus. Die Sensemove-Fähigkeit, mit der ihr Geschossen in letzter Sekunde entgeht, indem ihr eine Richtungstaste drückt, hilft euch unheimlich oft weiter. Vor allem in den Bosskämpfen ein Muss!

2) Solltet ihr mal irgendwo feststecken, dann steckt nicht gleich den Kopf in den Sand. Oft genügt es, kurz in die Ego-Perspektive zu wechseln und die Umgebung zu analysieren. Mitunter ist es nur ein übersehener Schalter, der euer Vorankommen hemmt.

3) Entdeckte Items wie Raketen- und Energietanks werden auf eurer Karte als blinkende blaue Punkte gekennzeichnet. Oftmals könnt ihr diese nicht sofort erreichen, sondern erst, wenn ihr einen bestimmten Ausrüstungsgegenstand habt. Es lohnt sich also, in bereits bekannte Gebiete zurückzukehren, wenn ihr möglichst viele Items finden wollt.

4) Arbeitet in den Kämpfen nach Möglichkeit mit dem voll aufgeladenen Beam. Dieser ist weitaus effektiver als viele schwache Einzelschüsse, braucht aber seine Zeit zum Aufladen. Weicht ihr mit der Sensemove-Technik erfolgreich aus, wird der Beam automatisch aufgeladen – ihr hört dann ein Geräusch aus der Wiimote.

5) Das Aufladen des Energie- und Raketenvorrats im Kampf ist eine prima Möglichkeit, dem Tod zu entgehen. Sucht euch dafür unter allen Umständen ein ruhiges Eckchen, da ihr während des Aufladevorgangs nicht getroffen werden dürft. Passiert das dennoch, stirbt Samus.

6) Stellt euch in den Speicherräumen auf die runde Vorrichtung am Boden, die eure Energie und Raketen wieder auflädt - lauft nicht einfach daran vorbei!

7) Wenn das Spiel zu Ende ist, dürft ihr auf der Raumstation weiterspielen. Ihr bekommt unter anderem die Power-Bomben, mit denen ihr diese runden Wölbungen in den Wänden wegsprengen könnt, und die Möglichkeit, alle verbliebenen Items einzusammeln. Zudem wird ab diesem Zeitpunkt der prozentuale Spielfortschritt im Pausebildschirm angegeben – weitermachen lohnt sich.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: