Mit einer Teaser-Webseite zu Metro: Last Light kündigt THQ einen Live-Action-Kurzfilm zum Spiel an. Unterdessen wurden auch weitere Fragen der Community beantwortet.

Metro: Last Light - Live-Action-Kurzfilm zum Spiel erscheint in Kürze

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 86/911/91
Erscheinen wird Metro Last Light erst im nächsten Jahr
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Am 24. Mai wird der Kurfilm erscheinen, weitere Details zum Projekt selbst gibt es aber derzeit nicht. Ein Countdown auf der Webseite zählt zumindest auf den exakten Termin herunter, ab 17:00 Uhr sollte der Film demnach zu sehen sein.

Durch das Community Q&A im offiziellen Forum erfahren wir, dass Entwickler 4A Games den ursprünglich geplanten Termin in 2012 eigentlich hätte einhalten können, Publisher THQ bot dem Team aber zusätzliche Zeit für den Feinschliff an, die schließlich auch angenommen wurde, da man so eine noch höhere Qualität gewährleisten könne.

Im Spiel wird man auf dieselben Fraktionen wie in Metro 2033 treffen, diese sollen diesmal aber eine deutlich größere Rolle spielen. Zudem werden wir sehr viel mehr über sie erfahren.

Für die PC-Version steht fest, dass man nach derzeitigem Stand wie auf den Konsolen ein Checkpunkte-System zum Speichern verwenden wird. Eine Quicksave-Option könne zu leicht missbraucht werden und schnell die Immersion brechen.

Auf der E3 im Juni werden wir mehr von Metro: Last Light zu sehen bekommen.

Metro: Last Light ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.