Nachdem euch der Mann noch einen Schutzanzug gegeben hat, klettert ihr über eine Leiter an die Oberwelt. Euer Helfer klettert noch kurz selbst mit hinauf, um euch zu erklären, wie ihr weiterhin vorgehen solltet. Ihr braucht Benzin für eine Windfähre.

Metro: Last Light - Komplettlösung für die Tunnel

alle Bilderstrecken
Genau so hat man sich einen Sumpf im postapokalyptischen Moskau vorgestellt. Wenn jetzt noch die Gasmaske heile wäre...
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/93Bild 91/1831/183

Lauft also den Hang hinunter und folgt der Richtung, die euch euer Kompass anzeigt. Ihr passiert dabei eine Art Containerpark, in dem euch ein insektenähnliches Wesen angreift, und steht danach am Ufer des Sumpfes. Da euch geraten wurde, euch vom Wasser fernzuhalten, geht ihr nun nach links und lauft immer am Ufer entlang. Ihr seht bald einen Tanklaster, hinter dem sich eine Tankstelle befindet.

Metro: Last Light - Komplettlösung für die Tunnel

alle Bilderstrecken
Euer erster Anlaufpunkt für Treibstoff ist die Tankstelle.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden92 Bilder

Dort könnt ihr im Inneren den ersten Kanister finden. Seid jedoch vorsichtig, denn von der Decke hängen komische tentakelartige Ausläufer, die nach euch schlagen und greifen. Bedauerlicherweise sind alle Kanister hier leer, ihr müsst eure Suche nach Benzin also woanders fortsetzen.

Folgt dazu eurem Kompass und überquert den Wasserarm vor euch über den Baumstamm etwas rechts von euch. Dann könnt ihr links durch das Gebäude laufen und seht einen alten Bus. Zu diesem Zeitpunkt kann es euch passieren, dass ihr von einem fliegenden Monster angegriffen werdet. Solltet ihr nicht Munition in Hülle und Fülle besitzen, solltet ihr nicht versuchen, es zu töten, sondern lieber an Gebäuden und ähnlichem Schutz suchen, falls sich die Kreatur nähert.

Auf dem Gebäude, von dem ihr den Bus aus sehen könnt, findet ihr außerdem auf einer Rampe außen eine neue Gasmaske. Lauft nun links entlang zum Ende des Busses und dann haltet Ausschau nach einem abgestürzten Flugzeug. Davor findet ihr wieder einen Baumstamm, über den ihr das Wasser überquert und zum Wrack gelangen könnt.

Metro: Last Light - Komplettlösung für die Tunnel

alle Bilderstrecken
Da es in der Tankstelle kein Benzin gab, tuts nun auch etwas Kerosin aus diesem Flugzeugwrack.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/93Bild 91/1831/183

Innerhalb des Flugzeugs gibt es wenig Innovatives. Lauft Richtung Cockpit, um kurz davor die Kanister mit dem Benzin und unmittelbar davor in einem kleinen Zwischenbereich noch etwas Munition, Medipacks und Militärpatronen zu finden.

Wenn ihr die Benzinbehälter aufnehmen wollt, werdet ihr plötzlich von einer der im Wasser lebenden großen grünen Kreaturen angegriffen, die mit aller Macht versucht, ins Innere des Wracks zu gelangen. Sie schafft es jedoch nicht und nach einigen Sekunden gibt sie auf und verzieht sich. Ihr könnt nun am Ausgang noch zwei Claymores finden, bevor ihr euren Weg zum Windfahrzeug einschlagt.

Was ihr nun machen könnt: Schaut auf eurem Kompass nach, in welche Richtung ihr laufen müsst, und dann sprintet. Ihr lauft die ganze Zeit durch, bis ihr die Seilwinde erreicht. Dort benutzt ihr das neue Benzin, um sie in Gang zu setzen. Dies sorgt für etwas Lärm und eine Leuchte, die zusätzlich Aufmerksamkeit erzeugt.

Metro: Last Light - Komplettlösung für die Tunnel

alle Bilderstrecken
Wie schon einige Kapitel zuvor, sorgt auch diese Vorrichtung dafür, dass ihr mit einem Transportmittel in den nächsten Abschnitt gelangt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden92 Bilder

Ihr könnt jedoch ausnahmslos alle Gegner, die euch nun angreifen werden, durch geschicktes Laufen hinter euch herziehen. Das heißt, wenn diese kleinen Würmer kommen und euch bespucken, weicht ihr aus. Kommen die größeren Krabbler, die euch mit ihren Zangen erwischen wollen, lauft ihr weg. Ihr könnt dabei den gesamten Platz nutzen und besonders die Rampe an dem Gebäude neben dem alten Bus eignet sich hierfür hervorragend.

Auf diese Art könnt ihr sicher abwarten, bis die Gondel ankommt, und braucht nicht unnötig Munition zu verschwenden. Natürlich könnt ihr euch der Gegner auch auf herkömmliche Art entledigen. Sobald das Floß angekommen ist, könnt ihr wieder alle verbleibenden Gegner ignorieren und einfach draufspringen. Ihr müsst jedoch noch den Hebel umlegen, damit die Fahrt beginnt. Dann geht's weiter zum nächsten Kapitel.

Metro: Last Light - Chroniken-Pack - Offizieller Trailer22 weitere Videos

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: