Fast schon ein Jahr ist es her, dass das letzte Metro-Videospiel erschienen ist, und trotz hoher Absatzzahlen war es seitdem ruhig um die Serie. Gerüchten zufolge befindet sich der nächste Titel aber bereits auf dem Weg: Metro: Redux soll angeblich den Erstling Metro 2033 und seinen Nachfolger Metro: Last Light mit schönerer Grafik und anderen Verbesserungen auf den PC sowie die PlayStation 4 und Xbox One bringen.

Grund für diese Annahme sind zwei Bilder, die in einem italienischen Gaming-Forum aufgetaucht sind. Sollte es sich nicht um Fakes handeln, so zeigen diese wohl Werbeplakate für das Remake. Zu sehen sind der vorläufige Packshot mit dem Logo "Metro: Redux" sowie einige einzeilige Produktinfos, außerdem wird der Juli 2014 als Releasetermin genannt. Was wohl auch recht plausibel erscheint, gibt es bis Ende des Jahres doch nur relativ wenige große Konkurrenzprodukte für die neuen Konsolen von Sony und Microsoft - und Remakes bzw. Ports sind ein günstiger Weg, Geld zu machen.

Metro: Last Light - Gerücht: Metro 2033 & Last Light werden als "Metro: Redux" für PC und Next-Gen neu aufgelegt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/148Bild 91/2381/1
Die Metro-Spiele sahen schon im Original gut aus - man darf gespannt auf Grafik-Verbesserungen im möglichen Remake sein.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Metro: Redux soll mit grafischen Verbesserungen daher kommen und darüber hinaus sämtliche DLCs mit sich bringen, die bisher für die Hauptspiele erschienen sind.

Ob an den Gerüchten wirklich etwas dran ist, erfahrt ihr zeitnah bei uns. Sollte Redux allerdings wirklich im Juli auf den Markt kommen, dann dürfte es bis zur "echten" Ankündigung von Deep Silver nicht mehr lange dauern.

Metro: Last Light ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.