Entickler 4A Games teilt der Community mit, dass Metro: Last Light doch keinen Multiplayer-Modus erhält. Ganz abgeschrieben ist die Idee aber trotzdem nicht.

Metro: Last Light - Entwickler streichen Multiplayer-Modus, neue Screenshots

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 86/911/91
Metro: Last Light bleibt vorerst ein Singleplayer-Titel
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ein kleines Team beschäftigte sich mit der Entwicklung von Prototypen für den Mehrspieler-Teil, doch nach der E3 wurde beschlossen, sich wieder ganz auf die Einzelspielerkampagne zu konzentrieren. Zwar habe es durchaus Interesse an einem Multiplayer-Teil gegeben, doch die Kampagne sei es, die den Fans am wichtigsten ist.

Die bisherigen Arbeiten zum Multiplayer wurden jedoch nicht einfach verworfen, da es durchaus möglich sein könnte, dass daraus ein Download-Inhalt oder gar ein eigenständiges Spiel wird. Entsprechend möchten die Entwickler jetzt auch noch keine Details verraten, wie der Modus ausgesehen hätte. In jedem Fall wird man sich mit dem Thema Multiplayer erst wieder nach der Veröffentlichung von Metro: Last Light zuwenden.

Einfluss auf den geplanten Release im ersten Quartal 2013 hat diese Entscheidung nicht. Und da sich nur ein sehr kleines Team mit der Multiplayer-Entwicklung beschäftigt hat, wurden auch nie allzu viele Ressourcen dafür verschwendet.

Diese Enthüllung folgt als Teil einer neuen Coverstory im GameInformer-Magazin. Darin wird eine neue Gameplay-Demo beschrieben sowie neue Screenshots gezeigt, die ihr in der Flickr-Galerie unter den weiterführenden Links findet.

Daraus geht auch hervor, dass ein Upgrade-System für Waffen eingebaut wurde, wodurch Spieler etwa verschiedene Optiken, größere Magazine, Schalldämpfer oder andere Läufe verwenden können, die zu ihrem Spielstil passen.

Metro: Last Light ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.