Entwickler 4A Games arbeitet an unangekündigten Metro-Titeln, wie in einer Mitteilung an die Presse geschrieben steht. Die Betonung liegt dabei auf der Mehrzahl: “unannounced titles within the Metro universe as well as further, unannounced projects.”

Metro: Last Light - 4A Games arbeitet an "unangekündigten Metro-Spielen"

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuMetro: Last Light
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 91/921/92
Mit der Metro-Reihe ist noch lange nicht Schluss.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Neben Spielen innerhalb des Metro-Universums sind auch weitere unangekündigte Projekte in Arbeit. Um das Ganze überhaupt stemmen zu können, eröffnet das Studio in Malta eine weitere Niederlassung.

Das in Kiew angesiedelte Team wird das Hauptstudio bleiben, während Creative Director und Mitgründer Andrew Prokhorov sowie Chief Technical Officer Oles Shishkovstov nach Malta übersiedeln.

Laut Head of Business Development Dean Sharpe wird durch das Malta-Studio besser mit dem internationalen Markt konkurrieren können. Dort würde es auch fantastische Anreize für das Entwickeln von Spielen geben und man zeige sich zuversichtlich, große Talente aus der Ukraine, Malta und darüber hinaus anziehen zu können. Auf die Metro-Zukunft ging man nicht weiter ein.

Erst im vergangenen Jahr machte Deep Silver deutlich, die Reihe fortführen zu wollen. Klar, übernahm man doch die Assets in Höhe von 5,9 Millionen Dollar. Laut Deep Silver will man die Markte in ihrer nächsten Phase "einem breiteren Publikum" zugänglich machen. Wie das genau zu verstehen ist, bleibt abzuwarten. Gut möglich, dass es nicht nur bei den typischen Shootern für die Core-Gamer bleibt.

Metro: Last Light ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.