Aktuell befinden sich gestohlene Keys zu Metro Exodus im Umlauf. Diese konnten wohl auf Steam aktiviert werden, obwohl der Shooter zunächst zeitexklusiv über den Epic Games Store läuft. Die Macher haben nun reagiert und Konsequenzen gezogen.

Metro Exodus zeigt massig Gameplay.

Metro Exodus - Gamescom 2018 - Trailer2 weitere Videos

Wir wurden darauf aufmerksam gemacht, dass illegal gestohlene Keys von einem inoffiziellen Key-Reseller verkauft werden“, heißt es in dem Statement auf Steam. „Diese Keys wurden illegal aus der Fabrik gestohlen, wo die physischen Keys gedruckt werden. Das geschah vor der Ankündigung der Exklusivität bei Epic Games. Aufgrund der kriminellen Natur dieser Keys wurden sie alle deaktiviert. Zudem werden sämtliche Einträge aus der Steam-Bibliothek entfernt, wenn ein Spieler einen unautorisierten Code nutzt.“

Nur zwei Stores sind erlaubt

Gestohlene Keys zu Metro Exodus befinden sich im Umlauf.

Die einzigen Key-Seller, die direkt von den Machern von Metro Exodus lizensiert wurden, sind Razer und Humblebundle. Auf Steam lässt sich der Shooter erst spielen, wenn die Exklusivität abgelaufen ist. Das wird am 14. Februar 2020 geschehen.

Metro Exodus ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.