Metro Exodus ist Teil einer großen Kontroverse geworden. Die PC-Version verbleibt für ein Jahr exklusiv im Epic Games Store, bevor sie auch auf Steam angeboten wird. Die Spieler sind erzürnt und lassen ihren Frust bei alten Teilen der Reihe und in diversen Foren raus. Ein Mitarbeiter von 4AGames hat sich nun unter einem Pseudonym zu Wort gemeldet und spricht Klartext.

Metro Exodus hat immer noch das Potenzial, ein erfolgreiches Spiel zu werden.

Metro Exodus - Gamescom 2018 - Trailer2 weitere Videos

Denkt über die Situation genau nach“, heißt es in dem übersetzten Post (via Steam). „Viele sagen, dass sie Dreck auf Exodus und die anderen Spiele der Reihe werfen, um die Welt zu einem besseren Ort zu machen und gierige Entwickler auf ihren Platz zu verweisen. Darauf kann ich nur sagen: Wenn alle PC-Spieler ankündigen, Metro zu boykottieren, dann wird das nächste Metro - wenn es überhaupt erscheint - definitiv nicht auf dem PC erscheinen.“

Der Ärger über den Ärger

Macht Metro Exodus wirklich einen Fehler?

Der Mitarbeiter betont, dass es ihm dabei um die loyalen Fans sehr Leid tut. Aber für diejenigen, die sich dem Review Bombing verschrieben haben, hat er ebenfalls eine Nachricht. Sie hätten keine Ahnung davon, was die Entwickler hinter Metro Exodus jeden Tag leisten und so etwas nie auf die Beine stellen könnten.

Metro Exodus ist seit dem 22. Februar 2019 für PC, PS4 und Xbox One erhältlich. Jetzt bei Amazon kaufen.