Im Internet machen derzeit einige Bilder die Runde, die von 4A Games stammen. Diese sind vor allem durch ihre Arbeit an Metro 2033 und Metro: Last Light bekannt. Doch nun könnte sich das Shooter-Team einen völlig neuem Setting zugewandt haben.

Metro 2033 - Arbeitet das Entwicklerstudio an einem neuen Sci-Fi-Projekt?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/14Bild 68/811/81
Was haben die Metro-Entwickler als nächstes geplant?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Alles begann mit einem 360 Grad-Bild aus dem Studio der Metro-Macher. Darauf sind schon verräterische Indizien zu sehen. So prangen auf den Bildschirmen seltsame, futuristische Gegenstände und im Hintergrund wird an einem halb verdeckten Story-Board gearbeitet, auf dem ein Spoiler Alarm-Schild angebracht wurde. Zudem liegen auf den Arbeitstischen der Programmierer mehrere Oculus Rift-Kits herum.

Das Rätseln geht weiter

Die User haben sich es natürlich nun zur Aufgabe gemacht, das Rätsel zu entschlüsseln. In einer Ecke des Raumes hängt ein Timer. Dieser endet laut einem User genau an dem Tag, an dem die Connect 3 stattfinden wird. Dabei handelt es sich um die Oculus Rift Developer Conference. Demnach könnte dort das neue Projekt der Metro-Schöpfer vorgestellt werden.

Zudem haben die Entwickler selbst mehr Öl ins Feuer gekippt. Sie haben zwei Bilder veröffentlicht, auf denen Hände zu sehen sind. Diese ähneln sehr der gängigen VR-Technik und haben eine Waffe sowie etwas zur Steuerung in den Händen. Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden, sobald es neue Infos zum Spiel der Metro-Macher gibt.

Spielekultur - Meilensteine der Spielegeschichte

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (46 Bilder)

Aktuellstes Video zu Metro 2033

Metro 2033 - Geister der Metro4 weitere Videos

Metro 2033 ist für PC und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen oder direkt downloaden bei gamesrocket.