Auf der gamescom 2016 wurde Metal Gear Survive angekündigt. Nun machen sich die Entwickler von Konami daran, erste Details zu den Spielmechaniken zu verraten. So sammelt ihr Ressourcen und versucht euch mit anderen Spielern gegen die ständige Bedrohung der fremden Lebewesen zu wehren. Mehr Details - etwa zur Spielwelt - sollen schon bald nachgeliefert werden.

Metal Gear Survive - Erste Details zu den Spielmechaniken

alle Bilderstreckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 1/21/2
In Metal Gear Survive dreht sich wirklich alles ums Überleben.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das Spiel kann von einem bis vier Spielern gespielt werden.“ So die Entwickler im Interview. „Um zu überleben, müssen sie sich verstecken, Materialien und Ressourcen sammeln und daraus neues Equipment, Waffen und Camps zu bauen. Und manchmal müsst ihr auch mit anderen zusammenarbeiten, um an besonders starke Ausrüstung zu gelangen. Oder, um die Horden an Kreaturen abzuwehren, die die Camps angreifen.“

Weitere Details kommen schon bald

Wir werden später mehr über die Umgebung und die offene Welt sprechen. The Phantom Pain war ein großartiges Spiel, in dem man gegen andere Soldaten antreten musste. Das Entwicklerteam hatte aber schon die Idee im Kopf, ein Stealth-Spiel zu entwickeln, bei dem es um nicht-menschliche Wesen geht, die andere Verhaltensmuster und Fertigkeiten besitzen. Und in dem die Kooperation zwischen Spielern ein wichtiges Element sein wird. Das Team hofft eine gänzlich neue Erfahrung an die Spieler zu liefern.“

Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain - Die Geschichte von Metal Gear: Vom Geheimtipp zum Megaseller

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (18 Bilder)