Metal Gear Solid: The Twin Snakes - Infos

In der Rolle des inzwischen legendären Geheimagenten Solid Snake erwartet den Spieler die Aufgabe, eine in Alaska gelegene und mit Atomwaffen bestückte Geheimbasis zu infiltrieren, die sich unter der Kontrolle gefährlicher Terroristen befindet. Snake trifft auf die Gruppe FOXHOUND, welche die Waffen der Anlage nutzen will, um die Welt zu erpressen. Und seine Aufgabe scheint auf den ersten Blick simpel zu sein - jedenfalls für einen Top-Agenten: In die Basis eindringen, die Mitglieder der Terrorgruppe ausschalten und die nukleare Bedrohung beseitigen, die unter dem Codenamen Metal Gear bekannt ist.

Metal Gear Solid: The Twin Snakes enthält jene Vielzahl an Spielelementen, die den Ruhm der Serie als einer der ewigen Videospielklassiker begründeten. Die Spieler haben vom ersten Moment, an dem Sie die Basis betreten und sich möglichst unerkannt auf ihren Weg begeben, die volle Kontrolle über sämtliche erstaunlichen Fähigkeiten des Helden. So kann sich Solid Snake Wachen schleichend nähern, diese lautlos überwinden und in Schränke einschließen. Er benutzt schallgedämpfte Waffen, um Ziele aus der Ferne lautlos auszuschalten und setzt sein Agentenwissen ein, um Sicherheitssysteme geschickt und mit Köpfchen zu überwinden, Patrouillen auszutricksen oder in streng bewachte Areale einzudringen. Metal Gear Solid: The Twin Snakes enthält außerdem Elemente, die in der original PSone-Version noch nicht verfügbar waren: Action-Szenen sind jetzt erstmals auch in der First Person-Sicht spielbar, Solid Snake verfügt über die Fähigkeit, sich an Kanten entlang zu hangeln, und bei Bedarf kann der Held jetzt auch Schränke öffnen, diese untersuchen oder sich darin verstecken.