Einige Elemente aus Metal Gear Solid 4: Guns of the Patriots und Metal Gear Solid: Peace Walker werden in Metal Gear Solid: Snake Eater 3D zum Einsatz kommen. Das betrifft beispielsweise die Kamera.

Metal Gear Solid: Snake Eater 3D - Elemente aus MGS4 und Peace Walker übernommen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 1/111/11
Den Bedrohungsring um Snake kennt man ebenfalls aus MGS4
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In der neuen Ausgabe des „Nintendo Power“-Magazin findet sich ein Interview mit Produzent Yoshikazu Matsuhana, der auf einige der Verbesserungen gegenüber dem Original eingeht. Dazu gehören auch Elemente aus den letzten beiden Titeln.

„Die Steuerung und einige andere von den Spielern gut angenommene Elemente aus MGS4 und Peace Walker wurden in das Spiel eingebaut. Die Kamera aus Subsistence wurde eingeführt, wie auch Elemente des freien Kamerasystems, das in MGS4 und Peace Walker zum Einsatz kam."

Ob es auch noch weitere Features in Spiel geschafft haben, werden wir wohl spätestens im Winter erfahren, wenn Snake Eater 3D im Handel erscheint. Konami plant eine Veröffentlichung im November.

Metal Gear Solid: Snake Eater 3D ist für 3DS erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.