Geduld soll ja bekanntlich eine Tugend sein. Da kann man nur hoffen, dass die Japaner besonders tugendhafte Menschen sind. Denn wie heute bekannt wurde, müssen sie länger als erwartet auf Metal Gear Solid: Peace Walker warten. Typisch Kojima Productions.

Snake in seiner typischen Lauerposition.

So sollte der Titel laut offizieller Ankündigung am 18. März 2010 in den japanischen Händlerregalen vorzufinden sein. Aus diesem Termin wird aber nichts. Das Spiel wird sich um rund einen Monat verschieben und nun am 29. April offiziell veröffentlicht werden.

Gründe für die Verschiebung sind zum Beispiel kleinere Ausbesserungsarbeiten und Modifikationen, um den Wünschen der Spieler komplett gerecht werden zu können. Immerhin handelt es sich um einen sehr wichtigen Titel. Denn Metal Gear Solid: Peace Walker wird der erste richtige Teil der Serie – also kein Spin-Off wie Acid - für PSP und laut Hideo Kojima der offiziell fünfte Teil der Serie sein.

Im Jahre 1974 übernehmt ihr die Rolle von Snake, der seinem Vaterland den Rücken zugekehrt und sich seine eigene Truppe in Südamerika aufgebaut hat. Als er ein paar Untersuchungen in Costa Rica anstellt, nimmt das Abenteuer seinen Lauf.

Die Verschiebung in Japan soll angeblich aber nicht den Release-Termin für den Westen beeinflussen. Bei uns soll Metal Gear Solid: Peace Walker am 25. Mai auf den Markt kommen, während unsere amerikanischen Freunde drei Tage früher in den Genuss von Snakes neuestem Abenteuer kommen.

Metal Gear Solid: Peace Walker ist für PSP erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.