Das ist eine Überraschung: Wie Konami heute Mittag per Pressemail mitteilte, habe man die Preispolitik für Metal Gear Solid: Ground Zeroes überdacht. Der Prolog zu Metal Gear Solid V: The Phantom Pain wird nun zum Launch nicht mehr wie geplant 39,99€ auf den neuen Konsolen von Microsoft und Sony kosten, sondern nur noch 29,99€, also immerhin zehn Euro weniger.

Damit kostet das Spiel auf Xbox One und PlayStation 4 genau so viel wie auf den alten Konsolen. Am besten kommt man nach wie vor mit der digitalen Fassung weg - für die werden auf PS3 und Xbox 360 nämlich 19,99€ verlangt, während man auf Xbox One und PS4 digital immer noch genau so viel zahlt wie für eine klassische Version des Spiels auf Disc.

Metal Gear Solid: Ground Zeroes - Konami gibt offiziell Preissenkung für PS4/XO-Fassung bekannt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 25/311/31
Wie Konami ankündigte, wird Ground Zeroes zum Release doch keine 39,99€ kosten, sondern 10€ weniger.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Auch wenn in der Pressemail kein konkreter Grund genannt wird, ist doch stark davon auszugehen, dass die Preissenkung aufgrund der Diskussionen um die Spielzeit von Ground Zeroes herrührt. Nachdem bekannt wurde, dass die Spieldauer gerade mal etwas mehr als zwei Stunden betragen soll, mussten Konami und Kojima Productions einiges an Kritik einstecken.

Zwar hat man Ground Zeroes schon seit Monaten als Prolog zu The Phantom Pain, also dem "echten" Metal Gear Solid V, bezeichnet, der Name des Spiels lässt darauf aber keine Rückschlüsse zu - und es ist davon auszugehen, dass zum Launch der eine oder andere im Elektromarkt stehen, sich das Spiel wegen des großen Titels kaufen und dann nach der mickrigen Spielzeit enttäuscht sein wird. Dem möchte Konami nun wohl mit dem etwas reduzierten Preis entgegenwirken.

Metal Gear Solid: Ground Zeroes ist für PS3, PS4, Xbox 360, Xbox One und seit dem 18. Dezember 2014 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.