Im Rahmen des PS4-Launch-Events sprach Hideo Kojima mit Kotaku darüber, wieso er Metal Gear Solid: Ground Zeroes und Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain separat veröffentlicht, statt zusammen auf einem Datenträger.

Metal Gear Solid: Ground Zeroes - Kojima veröffentlicht Prolog "für die Fans" separat

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 25/311/31
Mit Ground Zeroes will Kojima den Fans entgegenkommen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ursprünglich wollte er Ground Zeroes sogar schon nach Metal Gear Solid: Peace Walker (hat bereits über drei Jahre auf dem Buckel) veröffentlichen, doch es gab laut Kojima Probleme während der Entwicklung sowie einige Verzögerungen bei Metal Gear Rising: Revengeance. Und dann wurde bekannt, dass Sony und Microsoft in nicht allzu ferner Zukunft neue Konsolen herausbringen, weshalb es nun also erst jetzt bzw. demnächst veröffentlicht wird.

Doch wieso wird es einzeln herausgebracht? Kojima zufolge tue man das für die Fans und nicht der Boshaftigkeit wegen. Natürlich wäre es ideal, wenn man Ground Zeroes und The Phantom Pain zusammen veröffentlichen könnte, doch die Fans wollen das nächste Kapitel der Reihe schon ein wenig früher spielen. Da The Phantom Pain ein großes Spiel sei und es sich weiterhin in Entwicklung befinde, müssten die Fans sonst noch länger auf Neues rund um Metal Gear warten.

Also habe man auf die Fans gehört und sich entschieden, zumindest schon einmal den Prolog zu veröffentlichen, damit die Spieler einen Teil der mit The Phantom Pain gebotenen Erfahrung erleben können.

Erscheinen wird Ground Zeroes im Frühjahr für Xbox 360, Xbox One, PS3 und PS4. Die Download-Variante der 360 bzw. PS3 kostet 19,99 Euro, die Retail-Fassung hingegen ebenso wie die Next-Gen-Version (Download) 29,99 Euro.

Metal Gear Solid: Ground Zeroes ist für PS3, PS4, Xbox 360, Xbox One und seit dem 18. Dezember 2014 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.