Hideo Kojima möchte nicht nur für seine 'Metal Gear'-Reihe bekannt sein und hat deshalb auch Pläne für völlig neue Marken. Konzepte hierfür wird er aber im nächsten Metal Gear unterbringen.

Metal Gear Solid - Kojima möchte nicht nur für Metal Gear bekannt sein

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 21/311/31
Ground Zeroes wird wohl mit ziemlicher Sicherheit nicht das letzte Metal Gear bleiben.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

„Ich werde oft missverstanden“, meint Kojima im Interview mit EGM. „Ich habe schon immer gesagt, dass ich an neuen Marken arbeiten möchte, aber Metal Gear bietet zahlreiche Vorteile. Die Fox Engine hat zum Beispiel viel Zeit und Geld gekostet und die Entwicklung war nur möglich, weil es für das nächste Metal Gear gedacht war.“

Die Multiplattform-Engine wurde aber bewusst zukunftssicher und für Entwickler zugänglich gestaltet, um auch andere Projekte damit zu befeuern.

„Im nächsten Spiel werde ich die Metal Gear dazu verwenden, Konzepte einzuführen, die für eine ganz neue Marke gedacht sind“, so Kojima weiter. Ob dabei Metal Gear Solid: Ground Zeroes oder ein ganz anderes Metal-Gear-Spiel gemeint ist, wollte er jedoch nicht bestätigen. Dass die offene Spielwelt in Ground Zeroes aber eines dieser Konzepte ist, wäre durchaus denkbar.

Für seine zukünftigen Arbeiten hofft er außerdem, dass man sie als „Werke von Hideo Kojima“ sieht und nicht als die des „Schöpfers von Metal Gear“. „Ich habe der Welt noch nicht wirklich gezeigt wozu ich noch fähig sein kann. Das mag ein wenig überheblich klingen, aber ich möchte nicht als 'der Metal-Gear-Typ' gesehen werden. Es gibt noch viel mehr, das ich machen kann.“

Metal Gear Solid: Ground Zeroes ist für PS3, PS4, Xbox 360, Xbox One und seit dem 18. Dezember 2014 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.