Auf der offiziellen Konami-Webseite nannte man einige Details zur Auflösung zu Metal Gear Solid: Ground Zeroes und stellte außerdem Vergleichsbilder den jeweiligen Versionen online. Wenn ihr die verschiedenen Fassungen vergleichen wollt, dann klickt auf den Quellenlink.

Metal Gear Solid: Ground Zeroes - 1080p nur auf der PlayStation 4

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 25/311/31
Zwischen PS4- und Xbox-One-Version wird man mit dem bloßen Auge wahrscheinlich keine Unterschiede feststellen können.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Jedenfalls soll die PS4-Version von Metal Gear Solid: Ground Zeroes die höchste Auflösung bieten, nämlich 1080p mit 60 Bildern in der Sekunde. Auf der Xbox One läuft das Spiel ebenso mit 60 Bildern in der Sekunde, jedoch nur mit einer 720p-Auflösung.

Noch schlechter schneiden Xbox 360 und PlayStation 3 ab: 30 Bilder in der Sekunde und eine Auflösung von 720p. Erst vor wenigen Wochen meinte Hideo Kojima, dass die PS4-Version am besten aussehe und im Vergleich zur Xbox One eine leicht bessere Grafik biete. Genau ins Detail ging er hier jedoch nicht.

Zumindest mit den auf der Webseite veröffentlichten Screenshots lassen sich zwischen den Next-Gen-Versionen keine richtigen Unterschiede feststellen, zumal je andere Szenen verwendet wurden.

Metal Gear Solid: Ground Zeroes wird am 20. März erscheinen und den Prolog zu Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain darstellen. Da der Umfang nicht ganz so üppig ausfällt, schlägt dies sich auch auf den Preis nieder: für die Retail-Version für PS3 und Xbox 360 zahlt man 29,99 Euro, die Download-Variante kostet 19,99 Euro. Wer sich das Spiel für PS4 oder Xbox One holt, zahlt 39,99 Euro.

Metal Gear Solid: Ground Zeroes ist für PS3, PS4, Xbox 360, Xbox One und seit dem 18. Dezember 2014 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.