Hier folgt der Guide für die neunte Mission. Die Tipps für dieses Kapitel sind:

  • Bringt einen Raketenwerfer und C4
  • Zerstört mindestens ein Fahrzeug, der Rest ist optional
  • Habt ihr Fulton +2, extrahiert so viele Fahrzeuge wie möglich
  • Optional: Holt euch den experimentellen Raketenwerfer vom feindlichen Laster

Eine weitere Mission, in der es um Fahrzeugzerstörung geht – einmal mehr ist ein Raketenwerfer also nicht nur Waffe der Wahl, sondern quasi Pflicht. Auch C4 könnt und solltet ihr wieder benutzen. Die Story ist die: Rebellen starten einen Angriff auf die Sowjets und wir sollen sie dabei unterstützen, indem wir, erraten, Fahrzeuge demolieren.

Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain - Launch-Trailer15 weitere Videos

Nur ist die Struktur diesmal etwas anders. Diese Mission hat ein Zeitlimit, nämlich 15 Minuten, und in diesen sollen wir so viele Fahrzeuge wie möglich zerstören. Die Mission schlägt fehl, wenn wir kein einziges Fahrzeug zerstören, alles andere gibt dann einen Bonus. Es gibt auch keine Kontrollpunkte, wenn wir draufgehen, müssen wir die Mission von vorn beginnen.

Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain - Komplettlösung, Tipps & Tricks: Missionen, Operationen und Story gelöst

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/32Bild 250/2811/281
Später ist diese Mission ideal, um den Diamond Dogs viele Fahrzeuge zu verschaffen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Mit anderen Worten: Wenn euch diese Mission sehr schwer fallen sollte, dann reicht es, wenn ihr erstmal ein Fahrzeug zerstört, euch dann versteckt und nach Zeitablauf das Missionsgebiet verlasst. (Ihr könnt später mit besserer Ausrüstung zurückkehren und alle optionalen Missionsziele erledigen. Die Fulton-Verbesserung, mit der wir Fahrzeuge extrahieren können, erlaubt uns sogar, die Mission heimlich zu erledigen. Später können wir so auch die Fahrzeug-Reserven der Mother Base aufstocken.)

Rausholen oder verstecken

Das wiederum macht die Erfüllung der Mission nicht wirklich schwer. Sie ist allerdings in ihrer Struktur sehr offen und es gibt keinen richtigen „Lösungsweg“ - die Fahrzeuge kurven eben herum. Es sind insgesamt sieben. Wenn es einfach nur darum geht, ein Fahrzeug zu sabotieren und die Mission abzuschließen, ist die einfachste Methode die: Lasst euch beim nördlichen Einstiegspunkt absetzen, nördlich des Yakho Oboo Stützpunktes. Sabotiert hier die Straße, wartet, und jagt das zwangsläufig auftauchende Fahrzeug mit C4 in die Luft. Nutzt abermals D-Horse als Straßensperre. Wenn das C4 nicht reicht, zückt den Raketenwerfer und helft nach.

Erwähnenswert sind drei Dinge: Eines der Fahrzeuge ist ein Gefangenentransporter, es lohnt sich also, die hier transportierten Gefangenen zu befreien. Um ein Fahrzeug aufzuhalten, ohne es zu zerstören, ist die Ausschaltung des Fahrers oder die Zerstörung der Reifen ein gutes Mittel. Zweitens: Eines der Fahrzeuge ist ein Laster mit einem sehr guten Raktenwerfer an Bord. Dieser macht den Rest der Mission deutlich angenehmer.

Und zuguterletzt: Habt ihr alle sieben Fahrzeuge innerhalb des Zeitlimits zerstört oder rausgeholt, wartet eine besondere Herausforderung auf euch: Es tauchen drei Panzer und ein Kampfhubschrauber auf, die geplättet werden wollen. Der neue Raketenwerfer ist dafür das ideale Instrument.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: