Hier folgt der Guide für die 25. Mission. Die Tipps für dieses Kapitel sind:

  • Tödliche Waffen sind bei dieser Mission ziemlich nutzlos – sobald auch nur einer der Feinde stirbt, ist sie gescheitert.
  • Quiet mit einem Betäubungsgewehr, vorzugsweise schallgedämpft, ist sehr nützlich.
  • Wenn ihr die Ziele extrahiert, ist es auf dem Landweg einfacher – setzt beide in ein Fahrzeug und fahrt aus dem Gebiet.

Eine weitere Mission mit Kindersoldaten, also solltet ihr eure tödlichen Waffen zuhause lassen. Das gute ist, dass diese Mission ziemlich schnell und unkompliziert zu erledigen ist – was doppelt gilt, wenn ihr Quiet mit einem schallgedämpften Betäubungsgewehr dabeihabt.

Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain - Launch-Trailer15 weitere Videos

Vom Startpunkt her eilt ihr die Straße entlang nach Süden. Der Kommandant der Kindersoldaten, gut zu erkennen an seinem roten Barett, befindet sich im Osten des Stützpunktes – was so ziemlich die Richtung ist, aus der ihr euch nähert. Wenn ihr ihn betäubt habt, arbeitet euch durch den kleinen Stützpunkt und in einem nahegelegenen Zelt findet ihr die Geisel, euer zweites Ziel.

Leider kann keiner der beiden per Fulton extrahiert werden – ihr habt das Kinder-Upgrade noch nicht und der Erwachsene ist verletzt. Beide per Hubschrauber auszufliegen ist möglich. Wenn ihr es tut, tragt erst beide zum Heli und ladet sie dann ein, sonst hebt der Pilot ab, während ihr das zweite Ziel holt, und ihr müsst noch einen rufen. Es ist aber auch nicht nötig, den Hubschrauber zu benutzen – ladet einfach beide Ziele in einen herumstehenden Jeep (oder lasst euch einen liefern) und fahrt aus dem Zielgebiet.

Die Seuche

Seid ihr mit der Mission fertig, informiert euch Kaz, dass sich eine Seuche in der Mother Base ausbreitet. Eine Quarantäne-Plattform wurde eingerichtet, die ersten Patienten wurden unter Quarantäne gestellt. Wenn wir sie nicht eindämmen, werden Soldaten auf der Mother Base sterben. Außerdem können wir keine externen Aufträge annehmen, bis die Seuche geheilt ist – ihr solltet vorerst so viele Hauptmissionen wie möglich abschließen.

Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain - Komplettlösung, Tipps & Tricks: Missionen, Operationen und Story gelöst

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/32Bild 250/2811/281
Die gesamte Mother Base ist in Gefahr.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Bevor wir auch nur daran denken können, die Seuche zu heilen, müssen wir verhindern, dass sie sich weiter ausbreitet. Dazu müssen wir aber herausfinden, nach welchen Kriterien sie sich ausbreitet.

Dazu müsst ihr rausfinden, was alle bislang Infizierten gemein haben. Wir geben euch erst ein paar Tipps, bevor wir euch nach der nächsten zwischenüberschrift die Lösung verraten.

  • Es ist etwas, was alle Patienten gemein haben
  • Es ist ein unübliches Merkmal – man würde es nicht mit Infektion verbinden.
  • Die Patienten, die ihr im Haus des Teufels gesehen habt, sind ein Hinweis auf das Kriterium.
  • Es ist möglich, dass die erste Handvoll Patienten euch nicht genau Aufschluss über das Kriterium gibt. Sollten mehr Leute infiziert werden (was wir aber vermeiden wollen), wird die Sache aber klar.
Packshot zu Metal Gear Solid 5: The Phantom PainMetal Gear Solid 5: The Phantom PainErschienen für PC, PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One kaufen: Jetzt kaufen:

Die Lösung der Seuche

Die Sprachrekorder, die den Patienten im Haus des Teufels eingepflanzt waren, deuten es an: Die Seuche befällt nur Leute, die eine bestimmte Sprache sprechen. Wenn ihr Pech habt, dann sprechen alle anfänglichen Patienten mehrere Sprachen und haben mehr als eine gemeinsam. Wie sich aber abzeichnen würde, wenn wir die Seuche weiter wüten lassen würden: das Kriterium für die Ausbreitung der Seuche ist die Sprache Kikongo. Verfrachtet alles Personal, das Kikongo spricht, in die Quarantäne. Es ist eine temporäre Maßnahme, aber sie wird helfen, damit euch nicht unnötig viele Leute wegsterben. Eine Heilung der Seuche folgt, wenn ihr mehr Hauptmissionen abschließt.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: