Seit dem Trailer zu The Phantom Pain auf der letztjährigen VGA 2012 wird fleißig gerätselt, ob Hideo Kojima und Metal Gear Solid hinter dem Projekt stecken könnten.

Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain - Hat sich Hideo Kojima selbst verraten?

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuMetal Gear Solid 5: The Phantom Pain
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 255/2561/256
Das Bild ist nur ein weiteres Puzzle-Teil, das diesmal jedoch von Kojima kommt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Und während Kojima und Konami ihre Beteiligung immer wieder dementierten, gab es hin und wieder doch einige recht eindeutige Hinweise. Letztens zum Beispiel am Ende eines Interviews zu The Phantom Pain, wo das Logo der Fox-Engine zu sehen war.

Nun könnte sich Kojima selbst verraten haben - ob absichtlich oder nicht, darf jeder selbst entscheiden. So oder so sorgt er nun für noch mehr Spekulationen und lässt den Hype ansteigen.

Via Twitter veröffentlichte Kojima ein Foto, das ihm während seiner Schnittarbeit an einem neuen Trailer zeigt. Hideo Kojima wird in der Szene, die in dem Bild zu sehen ist, als Producer, Game Designer und Director genannt.

Doch kneift man etwas die Augen zusammen und schaut sich den Dateinamen des Projektes an, so ist dort zu lesen: "TPP_GDC 2013_720p_esrb". Während 720p für die Auflösung steht, GDC 2013 für die in der kommenden Woche startenden Messe und esrb für die erfolgte Alterseinstufung des Materials, könnte TPP für The Phantom Pain stehen. Dass der Dateiname nicht für Metal Gear Solid: Ground Zeroes steht, dürfte ersichtlich sein. Der Trailer selbst wird anscheinend knapp 5 Minuten lang sein.

Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain ist für PC, PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.