Auch der Kampf gegen Raging Raven ist im Grunde nicht wirklich schwierig – sofern man ihn richtig angeht. Habt ihr den Turm erklommen, offenbaren sich euch drei Stockwerke. Ihr solltet unbedingt ins oberste Stockwerk laufen, da hier ein Geschenk auf euch wartet, das den Kampf sehr vereinfacht. Dort liegt neben der Treppe ein hitzesuchender Raketenwerfer, den ihr dringend verwenden solltet.

Mit herkömmlichen Waffen ist Raging Raven kaum beizukommen - greift lieber zum Raketenwerfer.

Zwar ist es möglich Raging Raven mit herkömmlichen Waffen zu besiegen, allerdings richten die so wenig Schaden aus, dass es gut und gerne 20 Minuten dauern kann, bis die wütende Dame im Staub liegt. Wichtig: Versteckt euch nicht hinter den inneren Mauern des Turmes. Raven und ihre Schergen feuern regelmäßig ganze Raketensalven auf euch ab, die eure Deckung in kleine Staubwolken verwandeln.

Metal Gear Solid 4: Guns of the Patriots - Courage is Solid Trailer 7 weitere Videos

Bevor ihr das Feuer auf Raven eröffnet, solltet ihr zunächst deren Eskorte ausschalten. Die flinken Flieger lassen sich relativ einfach mit Schnellfeuergewehren ausschalten und erscheinen erst nach einer ganzen Weile erneut. Nutzt diese Pause, um Raven ins Visier zu nehmen ohne dabei jedoch zu lange an einer Stelle zu verweilen – sonst regnet es einen tödlichen Raketenschauer bzw. setzt Raven zum Sinkflug auf euch an.

Bloss nicht hinter Wänden verstecken: Eure Deckung bringt euch im Kampf gegen Raven gar nichts.

Alternativ könnt ihr euch auch an einem Trick versuchen: Es gibt eine Mauer im zweiten Stockwerk, die trotz Raketen und Sinkflug nicht zerstörbar ist. Faire Spieler sollten von dieser Lösung jedoch absehen - der Bug vereinfacht den Kampf sehr. Ist der Kampf beendet, erscheint Raging Raven in ihrer menschlichen Form. Betäubt ihr sie, erhaltet ihr eine Raven-Puppe als Belohnung.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: