Konami Digital Entertainment GmbH nutzt die Games Convention 2007 in Leipzig, um neue Informationen zum kommenden Metal Gear Solid 4: Guns of the Patriots für PlayStation 3 bekannt zu geben. Hideo Kojima, der Schöpfer der Serie, wird während der Messe das Leitmotiv "Beauties and the Beasts", welches sich durch das Spiel zieht, enthüllen und beschreiben.


Hideo Kojima, Head of Kojima Productions, wird eine Reihe von Bühnenauftritten von Donnerstag bis Sonntag absolvieren. Ein neuer Trailer mit bislang nicht veröffentlichten Bildern unterstreicht das "Beauties and the Beasts" Thema; Kojima wird Besuchern auf der Games Convention daraus exklusiv vier neue Endgegner aus dem Spiel vorstellen. Die Metal Gear Solid-Serie ist seit je her bekannt für ihre außergewöhnlichen "Boss-Gegner". Der jüngste Teil geht dabei noch einen Schritt weiter: Auf die Spieler warten absolut einzigartige Widersacher, die von völlig individuellen Motiven und Manien beherrscht werden.

Diese Charaktere - Laughing Octopus, Raging Raven, Crying Wolf und Screaming Mantis - verfügen über besondere, übernatürliche Fähigkeiten und zeichnen sich durch individuelle Hintergrundstorys aus, welche ihren Werdegang verdeutlichen. Sie alle waren ursprünglich integre Persönlichkeiten, denen jedoch die verschiedensten Ereignisse innerhalb der Metal Gear Solid-Serie sowie zahllose Kriege zum Schicksal wurden. Diese Begebenheiten sind Ursache für die großen innerlichen und äußerlichen Veränderungen, die sie durchmachen mussten - und der beste Beleg für das "Beauties and the Beasts" Leitmotiv, das sich durch den vierten Teil zieht.

Metal Gear Solid 4: Guns of the Patriots ist für PS3 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.