Hideo Kojimas Metal Gear Solid 4: Guns of the Patriots dient als Vorlage für eine neue Ausgabe des Brettspiels Risiko. Auf der Comic-Con wurden erste Einzelheiten offengelegt.

Metal Gear Solid 4 - Dient als Vorlage für neue Variante des Brettspiels Risiko

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuMetal Gear Solid 4: Guns of the Patriots
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 215/2161/216
Das Handbuch zum Brettspiel.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Spieler übernehmen dabei die Kontrolle über eines von fünf privaten Militärunternehmen (Raven Sword, Praying Mantis etc.) und erobern Länder bzw. erfüllen Aufgaben, wie auch im originalen Risiko. Ein neues Gebiet kann ebenfalls besetzt werden, das mobile Kriegsschiff Outer Haven.

Mit einem Metal Gear Rex (eine eigene Figur) lassen sich nukleare Angriffe über große Entfernungen starten. Andere Spezialeinheiten sind Solid Snake (kann durch besetzte Gebiete schleichen kann), die Rat Patrol (erhöht Angriffskraft), Raiden, Liquid Oceleot und viele mehr. Zusätzlich gibt es noch 40 Drebin-Karten, die besondere Angriffs- oder Verteidigungsaktionen aktivieren.

In den USA soll Risk: Metal Gear Solid im November als Standard- und Limited-Edition erscheinen. Über eine Veröffentlichung in Europa ist bislang noch nichts bekannt. Das Spielfeld oder die Figuren waren auf der Comic-Con nicht zu sehen, lediglich die Verpackung und das Handbuch.

Metal Gear Solid 4: Guns of the Patriots ist für PS3 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.