Spiele, die exklusiv für eine Konsole vertrieben werden, sind oft ein Garant für höhere Hardwareverkaufszahlen. In diesem Jahr hat dies erst Microsoft eindrucksvoll mit Halo 3 bewiesen. 2008 soll die PlayStation 3 eine ähnliche Erfolgsgeschichte durch den Verkaufsstart von Metal Gear Solid 4: Guns of the Patriots schreiben.

Ein solcher Schritt ist jedoch für die Entwickler ein großes Wagnis, wie Ryan Payton von Konami nun in einem Interview bekannt gab. Damit Metal Gear Solid 4 ein Erfolg werden kann, müssen alleine am ersten Tag rund eine Millionen Einheiten abgesetzt werden.

Diese hohe Zahl ist aber auch kein Wunder, denn Analysten gehen davon aus, dass für Next-Generation-Konsolen-Titel Entwicklungskosten von 10 bis 50 Millionen Dollar entstehen. Ob Konami diese Absatzzahl erreicht, werden wir aber erst im zweiten Quartal 2008 erfahren.

Metal Gear Solid 4: Guns of the Patriots ist für PS3 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.