Metal Gear Solid: Rising wurde zuerst im Sommer 2009 angekündigt. Es sollte, bezogen auf die Timeline, zwischen Metal Gear Solid 2: Digital Graphic Novel und Metal Gear Solid 4: Guns of the Patriots angesiedelt sein. Man erwartete, dass es spätestens noch im Jahre 2011 veröffentlicht werden sollte. Das scheint nur nicht so ganz richtig zu sein.

Metal Gear Rising: Revengeance - Erscheint nicht vor 2012

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 93/1001/100
Was lange währt, wird gut - wenn auch wahrscheinlich erst 2012.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Gegenüber dem Magazin Kotaku wurde geäußert, dass eine Veröffentlichung im Jahre 2011 nicht mehr zu erwarten ist. Das Spiel, welches auf verschiedenen Plattformen veröffentlicht werden soll, verkauft uns die „taktische Spionage Action“ der klassischen Metal-Gear-Solid-Serie als „blitzartig rasante Action“.

Immerhin bedeutet der Name des Entwicklerstudios „Raiden“, wenn man es aus dem Japanischen übersetzt, „Blitz und Donner“. Hideo Kojima, der Vater der Metal-Gear-Serie ist ebenfalls an dem Projekt beteiligt. Er übernimmt allerdings die Rolle des ausführenden Produzenten und hat damit wenig mit der Storyline oder dem Design des Spiels zu tun.

Es ist nicht unbedingt ungewöhnlich für die Metal-Gear-Serie, dass man länger auf die Fertigstellung eines Titels warten muss. Der vierte Teil wurde schließlich auch bereits im Jahre 2005 auf der Tokyo Game Show angekündigt, aber erst 2008 veröffentlicht.

Was nun also den Releasetermin angeht, kann man sich an anderen guten Spielen orientieren: When it‘s done!

Metal Gear Rising: Revengeance ist für PS3, Xbox 360 und seit dem 09. Januar 2014 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.