Kaum ist das Spiel erschienen, kündigen Konami und Platinum Games auch schon die ersten DLC-Packs für Metal Gear Rising: Revengeance an. Insgesamt drei an der Zahl sind es, wobei bisher nur das erste auch für den Westen angekündigt wurde. Dabei handelt es sich um 30 brandneue VR-Missionen, in denen sich Raiden besonders schweren Herausforderungen stellen muss.

Metal Gear Rising: Revengeance - DLC-Packs: VR-Misionen & Bossgegner

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 95/1001/100
Das "etwas andere" Metal Gear ...
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das zweite DLC-Pack hingegen (welches noch nicht für einen westlichen Release bestätigt wurde) bietet Spielern die Möglichkeit, in den Körper von Jetstream Sam zu schlüpfen - dem Bossgegner, der vermutlich schon einigen von euch mächtig auf die Rübe gegeben hat. Ein Screenshot zeigt einen Kampf von Sam mit einem Metal Gear Ray. Ob die DLC-Missionen weitere handlungsrelevante Levels oder einfach nur separate Challenges sind, ist nicht bekannt. Im Worst-Case ist Sam auch lediglich ein Skin für Cyborg-Held Raiden.

Kein Skin dürfte dagegen LQ-84i sein - in dessen Metallpanzer darf man im dritten DLC-Paket schlüpfen. LQ-84i ist der Roboterhund, gegen den man auch in der Demo antreten durfte. Dieses Mal darf man also selbst nach feindlichen Knochen jagen - und erneut ist nicht bekannt, ob es ein storyrelevanter DLC ist oder nicht.

Die Action-Schlachtplatte Metal Gear Rising: Revengeance ist erst letzten Donnerstag offiziell für PlayStation 3 und Xbox 360 erschienen und befindet sich aktuell auch noch bei uns im Test.

Metal Gear Rising: Revengeance ist für PS3, Xbox 360 und seit dem 09. Januar 2014 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.