Hideo Kojima ist ein vielbeschäftiger Mann. Die Zeit für irgendwelche Remakes hat er nicht, da er sich lieber auf komplett neue Entwicklungen konzentriert. Auch sein Entwicklungsstudio schafft es zeitlich nicht, um Neuauflagen zu entwickeln. Gegenüber Kotaku erwähnte Kojima, dass er Interesse an einem Remake des ersten Metal Gear-Spieles hat. Hierbei ist aber nicht die Rede von einer 3D-Version, sondern vom Klassiker aus dem Jahre 1987.

Metal Gear - Kojima: Remake könnte anderes Studio übernehmen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 1/41/4
Ein Remake wäre möglich, ist derzeit aber unwahrscheinlich.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

"Dieses Remake muss aber nicht unbedingt ich machen. Ich hatte das Spiel zwar vor längerer Zeit kreiert, doch jetzt könnte es ein Entwickler übernehmen, der jünger ist und mehr Fähigkeiten als ich besitzt.", so Kojima. Er hätte also keine Einwände für ein Remake und würde es durchaus auch an einen anderen Entwickler abgeben.

Denn weiterhin erklärte er: "Ich würde es aber auch begrüßen, wenn sich dem ein ausländischer Entwickler annehmen würde." Ob er dafür ein ganz bestimmtes Entwicklungs-Team im Sinne hat, ist nicht bekannt. Möglich wäre es durchaus, denn vor einigen Jahren gab es sogar den Fall, dass der kanadische Entwickler Silicon Knights das Spiel Metal Gear Solid: The Twin Snakes für den GameCube entwickelte.

Metal Gear ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.