In Zimmer Nr. 3 angekommen machen wir erstmal Licht (Schalter neben der Tür) und sehen uns dann den Schrank an. Den kriegen wir ohne Schlüssel nicht auf. Geht nun durch den Raum, und Lara wird bemerken, dass eine der Dielen locker ist (passiert erst, wenn ihr den Schrank untersucht habt). Schaut euch die Diele an und schiebt das Bett beiseite.

Mit dem Spachtel in der Fuge könnt ihr die Diele heraushebeln und findet… keinen verborgenen Schatz, sondern lediglich jede Menge Kakerlaken. Igitt! Das berichten wir sogleich Harri in der Bar, der daraufhin nach dem Rechten sieht. Nachdem wir ihn so losgeworden sind, können wir nun den Schrankschlüssel vom Tresen mitnehmen. Da kommt auch schon Harri mit einer Dose Insektenspray zurück, das wir ebenfalls einsacken.

Damit bewaffnet heizen wir den Kakerlaken unter der Diele ein und kommen so an eine Flasche Wodka und einen aufschlussreichen Brief. Wir nehmen noch ein Feuerzeug aus der Schreibtischschublade mit und widmen uns dann dem Schrank, den wir mit dem passenden Schlüssel aufschließen. In der Manteltasche finden wir eine Notiz. Doch so richtig schlauer sind wir dadurch nicht geworden. Wir müssen wohl oder übel noch in Batemans Zimmer gelangen.

Also verlässt Lara zunächst das Hotel und bemerkt einen neuen Wagen auf dem Parkplatz. Wir sehen uns den darauf montierten Kran aus der Nähe an. Der Steuerungskasten ist jedoch abgeschlossen. Um ihn zu öffnen, betrachten wir die Kaffeemühle etwas genauer, schrauben den Bolzen ab und behalten nur den Griff. Sieh an! Der passt wie angegossen ins Schloss.

Nun fahren wir die Stütze aus und schalten mit dem oberen roten Knopf den Motor ein. Dies alarmiert allerdings den Besitzer – hier kommen wir vorerst nicht weiter. Also in die Bar. Mit der Fernbedienung auf dem Tresen schalten wir den Fernseher um, was Mikko für einen Moment ablenkt. Jetzt können wir seinen Tee mit etwas Wodka verfeinern – und schon sind wir den Stänkerer los.

Nun können wir uns gemütlich um den Kran kümmern. Drückt die beiden Knöpfe, um ihn zu aktivieren und benutzt dann die drei Hebel, um die Leiter so auszurichten, dass ihr Zimmer Nr. 2, das dunkle Fenster rechts, erreichen könnt. Lara klettert hinauf, doch das Fenster ist zu. Mit dem Hammer kann sie es jedoch ein wenig lupfen und dann mit dem Spachtel den Riegel öffnen. Voila!

Also rein ins Zimmer – doch hier ist es stockfinster, und diesmal ist kein Lichtschalter in der Nähe. Und auch das Feuerzeug im Inventar ist leer. Doof… Wir schauen uns das Feuerzeug also etwas genauer an, öffnen es und füllen Benzin aus der Flasche nach. Nun können wir immerhin ein wenig sehen (Feuerzeug mit dunklem Zimmer benutzen).

Hier finden wir einen seltsamen Liebesbrief. Da die Glühbirne sofort kaputt geht, sobald wir den Lichtschalter betätigen, müssen wir uns mit dem zwei Kerzen auf dem Tisch behelfen, indem wir sie mit dem Feuerzeug anzünden. Nun widmen wir uns dem Kombinationsrätsel an der Schatulle. Die richtige Lösung hierfür entnehmen wir dem Gekritzel auf dem Brief: Es ist der Name von Batemans Freundin Beatrice.

Memento Mori 2 - Wächter der Unsterblichkeit - Dem Tod ein Schnippchen schlagen - mit unserer Lösung

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 68/721/72
Die Symbole müssen so angeordnet werden, dass sie den Namen "Beatrice" abbilden.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Darin finden wir weitere Notizen. Offenbar ist Bateman einem Ritual auf die Spur gekommen, mit dem er seine verstorbene Frau wiedererwecken wollte. Wir nehmen noch den Schlüssel von der Wand mit und verlassen das Zimmer wieder durch das Fenster.

Nun ist es Zeit für Lara, schlafen zu gehen. Wir gehen also ins Hotel, in Zimmer Nr. 3, wo wir des Nachts eine unheimliche Begegnung mit Keira haben. Hier könnt ihr entscheiden, ob ihr den Weg des Glaubens oder der Ratio einschlagen wollt, was sich auf die verschiedenen möglichen Enden auswirken wird. Am nächsten Morgen macht sich Lara auf zum Kloster.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: