Um Antworten auf unsere brennenden Fragen zu erhalten, sind wir zurück bei Zezele. Sie will uns dazu überreden, ein Ritual durchzuführen. Hierfür benötigen wir drei Dinge: eines, das unsere gegenseitige Abhängigkeit repräsentiert, eines, das Max‘ Aura ausstrahlt, und eines als Beweis der unendlichen Liebe.

Solcherlei lässt sich wohl am ehesten zu Hause auftreiben. Also begibt sich Lara dorthin und nimmt aus dem Regal die DVD mit, außerdem das Skizzenbuch, das sie unter dem Buch findet. Der Reisetasche entnehmen wir die beiden Zahnbürsten sowie Max‘ Kamm, und auf dem Schreibtisch gibt es noch Knete und Taschenrechner. Rechts vorne gibt es noch eine Packung Stifte, dann nehmen wir uns das Gepäck im Obergeschoss vor: Handtuch und T-Shirt wandern von dort ins Inventar.

Neben dem Bett liegt noch ein nützlicher Cutter und ein Buch über Willenskraft. Nachdem wir all das eingesammelt haben, kehrt Lara zu Zenzele zurück, um das Ritual zu beginnen.

Hier betrachten wir eine der Zahnbürsten und entdecken auf ihrer Rückseite einen Magneten (Gegenstand im Inventar drehen). Das bringt uns auf die Idee, die beiden miteinander zu verbinden – voila: der erste Ritualgegenstand. Wir platzieren sie an der ersten Position auf dem Tisch. Auf die zweite (Aura) gehört das T-Shirt und auf die dritte (Liebe) Max‘ Talisman. Daraufhin hat Lara eine bedeutungsschwere Vision. Offenbar spielt der vierte ARGO-Statiker Jaczek eine wichtige Rolle.

Lara begibt sich zum SWoA-Hauptquartier und ruft dort von ihrem Büro aus bei ARGO an (auf die Visitenkarte auf dem Schreibtisch klicken), um den Aufenthaltsort von Jaczek in Erfahrung zu bringen: Er befindet sich in Inari, Finnland. Um noch zusätzliche Ermittlungspunkte zu bekommen, können wir noch ein paar E-Mails am Computer beantworten, sprechen noch mit Coutu und kehren dann nach Hause zurück, um zu packen.

Doch daraus wird nichts. Kaum zu Hause angekommen, klingelt der Sicherheitsdienst an Laras Tür. Wir haben nun zwei Möglichkeiten: Entweder wir zeigen, dass wir nichts zu verbergen haben, und stellen Max‘ Gemälde auf die Staffelei. Oder wir decken das Bild mit dem Handtuch ab und verstecken es unter dem Bett. Danach öffnen wir die Tür.

Diego kommt herein, durchsucht unser Appartement und bringt uns dann zu Renier. Nach dem Streit nimmt Lara Jaczeks Akte mit und kehrt dann nach Hause zurück. Begebt euch hier zum Bild im Schlafzimmer (wenn ihr es zuvor unter dem Bett versteckt habt, holt es darunter hervor und stellt es auf die Staffelei). Nun müssen wir entkommen. Doch da die Tür bewacht wird, müssen wir den Weg über den Balkon nehmen – hier hilft am besten ein alter Ausbrechertrick. Mit dem Cutter schneidet Lara die Bettdecke in drei Fetzen, knotet alle zusammen und noch das Handtuch dazu.

Nun ist es lang genug, sodass sie es auf dem Balkon ans Geländer binden kann. Geschafft! Wir sind damit schon (fast) in Finnland. Im Werkzeugschuppen räumen wir den Stoff beiseite und finden darunter die Neonzahlen für die Leuchtschrift – ein Hinweis auf die Zahlenkombination von später. Links von der Tür gibt es außerdem Schweißdrähte zum Mitnehmen.

Betrachtet den Draht im Inventar, um ihn zu biegen. Damit lässt sich nun das Vorhängeschloss an der Tür daneben angeln. Fehlt nur noch die Kombination: Die typisch verquere Adventure-Logik verrät uns: 1895 ist richtig.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: