Lara wird von den Polizisten zum Flughafen zurückgebracht, doch auf dem Weg erhalten sie die Meldung von einer Schießerei in Chinatown, wo sie einen Zwischenstopp einlegen. Lara nimmt das Schild vor dem Laden mit und redet mit dem alten Mann und dem Polizisten Soga.

Danach besieht sie sich Burkes Wagen, doch der Officer hindert sie daran, ihn genauer zu untersuchen. Also schauen wir durch das Fenster in den Polizeiwagen auf der Straße und nehmen einen Donut sowie einen Stift daraus mit. Mit Letzterem lässt sich das Formular unterzeichnen, das wir sogleich Soga aushändigen. Nun können wir die Ausrüstung aus dem Kofferraum nehmen: eine UV-Lampe und Handschuhe.

Mit der Lampe finden wir Blutspuren an Burkes Wagen, was wir sofort Soga melden. Damit ist Laras Rückflug nun auch gecancelt und wir übernehmen den Fall. Wir bitten Edwards, uns bei der Markierung der Tatortspuren behilflich zu sein, doch der hat leider die Markierungen vergessen. Also bastelt sich Lara aus dem Schild selber welche, indem sie Nummern mit dem Stift darauf schreibt.

Zur Sicherheit benutzt Lara die Handschuhe, um Burkes Wagen zu untersuchen. Hier versieht sie den Sitz, den Dreck hinter dem Fahrersitz und die Taschen mit einer Nummer, sowie den Rückspiegel (hierzu die Kamera drehen). Außerdem besieht sie sich mit der UV-Lampe das Lenkrad, das Handschuhfach und den Beifahrersitz. Danach verlassen wir die Nahansicht des Autos wieder.

Nun bekommen noch die Fußspuren auf dem Boden sowie das Fragment in der Gasse ihre Nummer verpasst. Danach haben wir alle Hinweise beisammen und sprechen mit Edwards, um den Tathergang zu rekonstruieren. Lara muss nun die verschiedenen Hinweise in die richtige chronologische Reihenfolge bringen.

Diese lautet: Fußspuren (der Täter kam mit schlammigen Füßen zu Burkes Wagen…), Dreck (…setzte sich dann auf den Sitz…), Rückspiegel (…wo ihn Burke erst bemerkte, als er ihn im Spiegel sah), Lenkrad (Dann wurde Burke angegriffen…), Beifahrersitz (…fiel auf den Sitz…), Handschuhfach (…versuchte etwas aus dem Fach zu holen), Plastiktüten (…woraufhin er eine Tüte über den Kopf bekam…), Fragment (…die dann auf der Flucht an der Rinne hängen blieb).

Nun darf Lara offiziell ermitteln und bekommt von Edwards eine Kamera und ein Funkgerät. Wir folgen unserer Spur in die Gasse und klettern über den Zaun, wo wir auf Keira treffen, die einen angeschossenen Obdachlosen gefunden hat. Der arme Kerl braucht dringend medizinische Hilfe.

Also kehrt Lara zurück zu Soga, bittet um Hilfe und darf daraufhin den Erste-Hilfe-Koffer aus dem Handschuhfach nehmen. Darin gibt es Bandagen, sowie ein Handbuch, das uns erklärt, wie wir vorzugehen haben. Abbinden, desinfizieren, verbinden. Fehlen noch starker Alkohol und ein sauberes Stück Stoff für die „Operation“. Lara spricht also wieder mit dem alten Mann, der ihr stolz von seiner dressierten Taube erzählt. Wir geben ihm den Donut, woraufhin dieser uns einen Trick vorführt, bei dem ein Topf zu Bruch geht. Lara steckt die Scherben ein und fragt den Mann nach einem Stück Stoff. Das würde uns dieser gerne besorgen, doch Soga lässt ihn nicht zum Tatort vor. Also überreden wir Soga, ihn gewähren zu lassen, und erhalten dann den Stoff.

Nun geht es zurück hinter die Gasse zu unserem Patienten. Den Alkohol finden wir direkt vor ihm auf dem Boden liegend. Jetzt haben wir alles beisammen, um ihn behandeln zu können (die Anleitung lässt sich jederzeit im Tagebuch nochmal nachlesen). Da das T-Shit zu groß ist, um die Wunde abzubinden, zerschneidet Lara es zuerst mit der Scherbe. Danach bindet sie es um den Oberschenkel und verstärkt es mit dem Stift. Nun reinigt sie die Wunde mit dem Wodka und legt die Bandage an. Vorläufig geschafft! Doch damit der Obdachlose nicht einschläft, muss sie ihn irgendwie beschäftigen. Sie besieht sich das Foto und spricht den Mann darauf an. Jetzt ist er gerettet, und Lara und Keira könne ihre Suche nach Burke und dem Täter fortsetzen.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: