Ein rätselhafter Kunstraub, mysteriöse Mönche im Gemälderausch und ein Buch gewordener Todesengel – das sind die Spannungszutaten für den „Memento Mori“-Cocktail aus Dan Brown und Akte X. Damit ihr nicht auch noch kleine Tode während des Rätselns sterben müsst. Haben wir die Geschichte für euch durchgespielt und alles und jedes in unserer Komplettlösung zusammengefasst.

Memento Mori - Trailer #32 weitere Videos

Allgemeine Tipps

  • Oftmals sind für einen Gegenstand mehrere Aktionen (z.B. Benutzen und Anschauen) möglich. Die jeweilige Tastenbelegung für linke und rechte Maustaste wird dann im Mauscursor angezeigt.Manchmal hilft es, einen Gegenstand vor dem Benutzen anzuschauen, um bestimmte Aktionen erst zu ermöglichen.
  • In den Dialogen sind in der Regel mehrere Optionen wählbar, eine positive, eine negative und eine fragende Antwort. In den meisten Fällen ist die Wahl für das Fortkommen unerheblich. Gelegentlich aber auch nicht – dann muss der Dialog neu gestartet und eine alternative Auswahl getroffen werden.
  • Mit Druck auf die Tab-Taste lassen sich alle verwendbaren Gegenstände in Sichtweite anzeigen. Wichtige Objekte sind dabei rot markiert, unwichtige grau. Grüne Pfeile weisen zu neuen Locations.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: