An den Rohren findet Max einen Lappen, auf dem Boden (links) liegt ein Stein, mit dem sich die Schelle (am Rohr) losbrechen und mit dem Lappen zu einer Fackel verarbeiten lässt. Anzünden und schon wird es Licht im Abgrund. Beim Versuch, die Leiter hinabzuklettern, erleidet diese jedoch Schiffbruch, weswegen Max sie zunächst mit dem Seil wieder reparieren muss. Unten angekommen trifft er auf einen merkwürdigen Mönch, der offenbar ein Gemälde (Paul Delaroche: Der junge christliche Märtyrer) gestohlen hat. Beim Versuch ihn zu ergreifen, erleidet Max einen Wasserschaden – der Mönch jedoch entkommt samt Bild.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: