Meine Haustierfarm - Infos

Wie versorgt man 18 Haustiere gleichzeitig? In der neuen Tiersimulation Meine Haustierfarm für Nintendo DS kümmert sich der Spieler um verschiedene Hunde- und Katzenrassen, Hasen, Hühner, Hamster, Pferde oder Minischweine. Er füttert sie, spielt mit ihnen und führt sie spazieren. Auch die Fell- und Federpflege gehört zu den Aufgaben des Spielers, der via Touchscreen mit den Tieren interagiert – ob bei lustigen Minispielchen, den täglichen Streicheleinheiten oder einem Schaumbad. Wenn seine neuen Lieblingsfreunde satt, sauber und zufrieden sind, darf der Spieler Fotos von seinen Tieren machen und das virtuelle Fotoalbum mit über 300 niedlichen Bildern füllen.

Das Videospiel des britischen Publishers Empire Interactive basiert auf dem überaus erfolgreichen Hana-Deka-Stil des Fotokünstlers Yoneo Moritas. Bei diesem neuen Fototrend aus Japan werden die Tiere mit Hilfe eines Fischaugenobjektivs abgelichtet, das ihre Nasen größer erscheinen lässt. Hanadeka ist auf japanisch eine liebevolle Bezeichnung für “große Nase“. Hanadeka wurde in kurzer Zeit in der ganzen Welt bekannt, und die witzigen Tierfotos sind inzwischen überall zu sehen, wie auf T-Shirts, Bechern und Unterwäsche.