Schon vor dem eigentlichen Release von MechWarrior Online kann sich Infinite Game Publishing über einen Umsatz von 5 Millionen US-Dollar freuen. Das Gründer-Programm war ein voller Erfolg.

MechWarrior Online - Schon 5 Millionen Dollar vor dem eigentlichen Release eingenommen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 30/371/37
Der Start der Open Beta musste verschoben werden
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Vergangenen Sonntag endete das sogenannte „Founders“-Programm, das Spielern die Chance bot, neben frühen Zugang zum Spiel noch einige weitere Boni zu erhalten. Im günstigsten Paket für 30 Dollar befand sich etwa Ingame-Währung im Wert von 40 Dollar, ein einmonatiger Premium-Account, ein Gründer-Abzeichen sowie Zugang zur geschlossenen Beta-Phase. Noch mehr bekam man für 60 bzw. 120 Dollar.

Natürlich freut sich nicht nur der Publisher darüber, auch Russ Bullock, Präsident vom Entwickler Piranha Games zeigt sich zufrieden über den Erfolg und das Feedback der Fans, das man während dieser Zeit bekommen hat.

Jetzt steht der Launch der Open Beta bevor, womit sich schließlich alle interessierten Spieler in die Mech-Schlachten werfen können. Der Termin musste allerdings auf unbestimmte Zeit nach hinten verschoben werden, da es noch einige Probleme zu beseitigen gilt. Zudem wird noch einmal an der Benutzeroberfläche gefeilt und Tutorials eingebaut, die Neulingen helfen sollen. Das angekündigte „Community Warfare"-Feature, in dem sich Spieler auf die Seite verschiedener Fraktionen stellen und an einer sich dynamisch verändernde Online-Kampagne teilnehmen, wird sich ebenfalls verzögern.

MechWarrior Online ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.