Vor zwei Jahren kündigten Smith & Tinker sowie Piranha Games ein Reboot zur MechWarrior-Reihe an - seitdem war es still um das Projekt. Nun aber lüfteten sie das Geheimnis und überraschen mit MechWarrior Online.

MechWarrior Online - Aus MechWarrior 5 wird MechWarrior Online, ist Free2Play

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 33/371/37
Weitere Artworks findet ihr in unserer Galerie
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das Reboot ist also kein MechWarrior 5. MechWarrior Online soll für den PC 2012 erscheinen und das Free2Play-Modell nutzen. Dennoch macht Paranha Games darauf aufmerksam, dass es sich um eine Mech-Simulation in der Tradition von MechWarrior 2, 3 und 4 handelt, nicht aber um eine Fortsetzung. Es sollen zwar einige Dinge moderner werden, es sei aber noch immer ein typisches MechWarrior inklusive Cockpit- und Ego-Perspektive.

Dabei spielt das teambasierte Multiplayer-Mech-Spiel vor der Clan-Invasion im Jahr 3050 und soll komplett in Echtzeit ablaufen. Jeden Tag werden sich alle Spieler mit ihrer Fraktion in den Krieg stürzen und jeder Tag repräsentiere einen Tag in der Inneren Sphäre.

Spieler werden sich zu Lanzen zusammenschließen können, wobei umfangreiche Funktionen zur Verfügung stehen sollen, um so die Zusammengehörigkeit auszudrücken. Daher sollen unter anderem Kampfformation, Ränge und auch die Optik völlig individuell anpassbar sein. Außerdem möglich sein wird es, sich zu Söldnertruppen zusammenzuschließen, um wahrscheinlich für abwechselnd jede Fraktion zu spielen.

Creative Director Bryan Ekman ging auch nochmal etwas auf das Free2Play-Modell ein: Generell soll es so sein, dass MechWarrior Online kostenlos spielbar ist. Aktuelle Titel würden Bezahlinhalte bieten, wobei sich Spieler meist ihren Vorteil erkaufen können. Bei MWO hingegen wird man diejenigen Dinge nicht mit realem Geld kaufen können, die einen taktischen Vorteil bringen. Man könne sich diese Dinge stattdessen freispielen.

Abseits davon erklärte Ekman auch, dass der Informationskrieg eine wichtige Rolle spiele. Je nachdem, wie der Informationsfluss auf dem Schlachtfeld kontrolliert wird, soll dies Auswirkungen auf das Spiel haben. MWO soll nämlich nicht darauf hinauslaufen, so schnell wie möglich den besten Mech zu ergattern, um dann eine reine Materialschlacht zu führen. Genauer ging er aber nicht darauf ein.

MechWarrior Online - Artworks

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (4 Bilder)

MechWarrior Online - Artworks

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 33/371/37
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ansonsten werden auch verschiedene Gebiete mit ihrer ganz eigenen Umwelt und eigenen Klimabedinungen versprochen. Und die wiederum werden Auswirkungen auf das taktische Vorgehen haben - die Hitze kann Waffen zum Beispiel schneller zum Überhitzen bringen. Bei den Maps soll es definitiv mehr Abwechslung als noch in den Vorgängern geben, da man technisch nun mehr Möglichkeiten habe.

MechWarrior Online ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.