Im zweiten Q&A zu Max Payne 3 beantwortet Rockstar Games weitere Fragen der Community und bestätigt dabei einen kommenden iOS-Port des allerersten Max Payne.

Max Payne 3 - Rockstar beantwortet weitere Fragen, Max Payne erscheint für iOS

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 149/1531/153
Auch im Nahkampf weiß sich Max Payne zu helfen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zu Beginn stellt Rockstar klar, dass auch in Max Panye 3 das Schießen im Vordergrund steht, auf Fahrzeugeinlagen wird verzichtet. Das Nahkampfsystem fällt nicht zu komplex aus und bietet je nach Waffe einige Finishing-Moves.

Spieler werden zwischen verschiedenen Schwierigkeitsgraden wählen können, wobei auf den höheren Stufen auch besondere Belohnungen bereitstehen sollen. Mehr dazu will man demnächst bekanntgeben. Das gilt auch für eine komplette Auflistung der Charaktere im "Classic Character"-Multiplayer-Pack, welches in der Special Edition enthalten ist.

Bezüglich weiteren DLC sei es noch etwas zu früh um sagen zu können, welche Formen dieser annehmen werde. Zusätzliche Inhalte werden auf jeden Fall folgen, derzeit befindet man sich aber noch in der Planungsphase.

Rockstar deutet auch an, dass es wie in den Vorgängern wohl wieder einige TV-Shows geben wird, die im Spiel auf herumstehenden Fernsehern gezeigt werden.

Nachdem die Entwickler Grand Theft Auto 3 erfolgreich auf iOS und Android gebracht haben, wird in den nächsten Monaten auch das erste Max Payne folgen. Ein genauer Termin soll schon bald mit der offiziellen Ankündigung folgen.

Abschließend gibt es noch den Hinweis, dass man Bully noch nicht vollständig abgeschrieben hat und eine Fortsetzung noch immer möglich sei. Im vergangenen Jahr ließ Rockstar verlauten, dass man nach Max Payne 3 durchaus wieder zur Serie zurückkehren könnte.

Max Payne 3 ist für PS3, Xbox 360 und seit dem 01. Juni 2012 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.