Max Payne 3 sollte normalerweise im März 2012 für PC, Xbox 360 und PlayStation 3 erscheinen, Rockstar aber teilte nun in einer Pressemitteilung eine Terminverschiebung mit.

Max Payne 3 - Release auf Mai und Juni verschoben

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 149/1531/153
Max Payne 3 wurde um mehrere Monate verschoben - die PC-Spieler müssen sich länger gedulden
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Erscheinen wird das Spiel für die Xbox 360 und PlayStation 3 am 18. Mai, die PC-Version hingegen erscheint erst ein paar Wochen später. PC-Spieler müssen sich bis zum 1. Juni gedulden. In Nordamerika hingegen wird das Spiel für die Konsolen am 15. Mai und für PC am 29. Mai auf den Markt kommen.

Laut Strauss Zelnick von Take-Two war diese Maßnahme nötig, um die bestmögliche Qualität für Max Payne 3 zu erreichen. Man wolle sicherstellen, dass das Spiel eine grandiose Erfahrung wird, die man als Fan auch erwarte.

Take-Two rechnet damit, dass man mit Max Payne 3 einen Umsatz von 210 bis 230 Millionen US-Dollar für das kommenden Geschäftsjahr generieren wird.

Max Payne ist im dritten Teil als Sicherheitsbeauftragter für den wohlhabenden Rodrigo Branco tätig und hofft, den Erinnerungen an seine tragische Vergangenheit entfliehen zu können.

Als eine Straßengang Rodrigos Ehefrau entführt, wird Max zum Spielball in einer sich durch alle Gesellschaftsschichten São Paulos ziehenden Verschwörung zwischen finsteren, sich bekämpfenden Gruppierungen, die alles und jeden in seinem Umfeld bedroht.

Max Payne 3 ist für PS3, Xbox 360 und seit dem 01. Juni 2012 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.