Nachdem sich der erste DLC zu Max Payne 3 schon verspätet hat, kündigt Rockstar nun weitere Änderungen für kommende Inhalte an. So wird ein Paket nun kostenlos veröffentlicht.

Max Payne 3 - Planänderungen bei den Download-Inhalten, ein DLC wird kostenlos

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 143/1531/153
Der Rockstar-Pass umfasst bereits alle kostenpflichtigen DLCs und bietet einen Preisvorteil gegenüber dem Einzelkauf aller Inhalte
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das für Konsolen bereits erhältliche „Lokale Gerechtigkeit“-Paket wird auf dem PC ab dem 9. August verfügbar sein. Zu diesem Zeitpunkt folgt auch das „Special Edition“-Paket für 1,99 Euro, dass die klassischen Charaktere und den Waffen-DLC „Disorderly Conduct“ umfasst (erschien in dieser Woche für Xbox 360 und PS3). Es ist wie üblich kostenlos für Besitzer des Rockstar-Pass.

Ebenfalls noch im August wird das „Unorganisiertes Verbrechen“-Paket erscheinen, allerdings komplett kostenlos. Darin findet sich die Multiplayer-Map „Dächer über Hoboken“ sowie neue Modifikatoren für Score Attack im Arcade-Modus. Dazu zählt Sprengmunition, mit der alle Kugeln beim Auftreffen explodieren, „Einsamer Wolf“ macht die KI noch aggressiver und „Nur Kopftreffer“ setzt genaues Zielen voraus, da Gegner nur per Kopfschuss sterben können.

Die restlichen fünf DLCs wurden nun zu drei größeren Bundles zusammengefasst. Das Kartenpaket „Geiselbefreiung“ ist im September zu erwarten (800 MSP/8,99 Euro), „Schmerzvolle Erinnerungen“ folgt im Oktober (800 MSP/8,99 Euro). Im selben Monat erscheint mit „Himmlisches Deathmatch“ noch das letzte geplante Paket (800 MSP/8,99 Euro), in das auch der Koop-Inhalt des "Eine Minute in New York"-Pakets integriert wurde.

Max Payne 3 ist für PS3, Xbox 360 und seit dem 01. Juni 2012 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.