Nach „Gang Wars“ enthüllt Rockstar Games den nächsten Mehrspielermodus in Max Payne 3. In „Payne Killer“ müssen zwei Spieler gegen ein gesamtes gegnerisches Team antreten, wobei die Rollen zwischendurch getauscht werden.

Max Payne 3 - Im "Payne Killer"-Modus werden Feinde zu Freunden

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 141/1531/153
Das angreifende Team ist in der Überzahl, muss aber ohne Spezialfähigkeiten auskommen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zwei zufällig ausgewählte Spieler starten zu Beginn in der Rolle von Max Payne und seinem Partner Passos. Zusammen müssen sie sich gegen das gegnerische Team zur Wehr setzen, wobei sie zur Chancengleichheit einige Spezialfähigkeiten und durchschlagskräftige Ausrüstung bekommen.

Die beiden erhalten Punkte, wenn sie jemanden aus dem angreifenden Team ausschalten. Die anderen Spieler werden belohnt, wenn sie Max und Passos entweder töten oder verletzen. Welcher Spieler am Ende die meisten Punkte hat, gewinnt.

Allerdings gibt es eine Besonderheit: Wer es schafft, einen der beiden Helden zu töten, wird gemeinsam mit seinem Opfer zum neuen Max und Passos. Waren die Spieler also gerade noch Feinde, müssen sie im nächsten Moment zusammenarbeiten.

Für „Gang Wars“ enthüllt Rockstar zudem noch eine weitere Spielmechanik. Wird man darin zweimal hintereinander vom selben Spieler ausgeschaltet, darf man eine Vendetta (Blutrache) gegen ihn starten. Dann sehen sich beide auf der Mini-Map und wer diesmal den anderen niederstreckt, erhält einen zusätzlichen Erfahrungspunkte-Bonus.

Max Payne 3 ist für PS3, Xbox 360 und seit dem 01. Juni 2012 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.