Der bekannte Spiele-Journalist Geoff Keighley erstellte eine iPad-App mit interessanten Informationen zu "The Final Hours of Mass Effect" und enthüllte dabei, dass BioWares Montreal-Studio tatsächlich an einem Ego-Shooter namens Mass Effect Team Assault arbeitete.

Mass Effect: Team Assault - BioWare arbeitete an einem Ego-Shooter, erste Bilder

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 1/51/5
Ein paar Screenshots aus Mass Effect Team Assault findet ihr in unserer Galerie.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Entwicklung wurde anscheinend Ende 2009 aufgenommen, dauerte aber nur vier Monate - im März 2010 dann wurde der Prototyp vorgestellt. Danach wurde das Projekt eingestampft und daraus formte sich letztendlich der Multiplayer-Modus in Mass Effect 3.

BioWare wollte mit dem Shooter eine eigenständige Multiplayer-Erfahrung im 'Mass Effect'-Universum bieten, bei der die Spielstile von Unreal Tournament und Battlefield 1943 hätten miteinander verbunden werden sollen. Es sollte sehr wahrscheinlich ein Download-Spiel und kein Retail-Titel werden.

Gerüchte um einen Ego-Shooter im 'Mass Effect'-Universum gab es bereits länger und die basieren demnach also scheinbar auf Mass Effect Team Assault. Ob auch an den Gerüchten zu einem ME-MMO etwas dran ist, wird wohl die Zeit zeigen.

Wer Mass Effect Team Assault in Bewegung sehen möchte, findet in der iPad-App "The Final Hours of Mass Effect" ein Video dazu.

Mass Effect - Screenshots vom eingestellten Ego-Shooter

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (4 Bilder)

Mass Effect - Screenshots vom eingestellten Ego-Shooter

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 1/51/5
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Mass Effect: Team Assault erscheint demnächst. Jetzt bei Amazon vorbestellen.