Im kommenden Jahr erscheint mit Mass Effect Andromedaendlich der neue Auftakt der Rollenspielsaga. Schon jetzt platzen die Fans auf Twitter förmlich vor Fragen zur Fortsetzung. Und Mac Walters, der Creative Director von Mass Effect Andromeda, hat sich nun einige Antwort entlocken lassen.

Mass Effect Andromeda - Weitere Infos zu Romanzen und dem Vater der Protagonisten

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuMass Effect Andromeda
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 77/781/78
Mass Effect Andromeda wird einige Liebschaften für euch parat haben.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zunächst haben die Fans erneut nach den Romanzen in Mass Effect Andromeda gefragt. In den vergangenen Mass-Effect-Teilen haben die Beziehungen zu anderen Charakteren einen großen Teil der Faszination ausgemacht. Nun steht fest, dass die romantischen Optionen anhand der Wahl des Protagonisten abgeändert werden. Wählt ihr also Sara, werdet ihr andere Möglichkeiten haben, als ihr sie mit Held Scott bekommt. Jedoch soll es auch bisexuelle Charaktere geben, die eine weitere Option bieten.

Der Vater als Antagonist?

Viele Spieler haben indes vermutet, dass der Vater von Scott und Sara Ryder als Antagonist der Reihe fungieren wird. Doch dies verneinte Walters auf Twitter. Er wird kein direkter Gegenspieler. Jedoch soll das Geschwisterpaar einen eigenen Groll gegen ihn hegen, wenn es um spezielle Themen geht. Weiter wollte der Director aber nicht ins Detail gehen. Mass Effect Andromeda soll eigentlich im Frühjahr 2017 erscheinen. EA ist sich aber nicht sicher, ob dies eingehalten werden kann. Wir werden also warten müssen, ob das neue Mass Effect noch eine Verschiebung durchmachen wird.

Bilderstrecke starten
(46 Bilder)

Mass Effect Andromeda ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.