Mass Effect Andromeda geht viele neue Wege, wenn man den Vergleich zu der ersten Trilogie zählt. Dazu zählt auch das Renegade- und Paragon-System, das im neuen Ableger wegfällt. Stattdessen soll es nun einige neue Dialogoptionen geben, die sich in verschiedene moralische Wege aufteilen.

Mass Effect Andromeda - Neue Details zu Dialogoptionen und Moralsystem

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuMass Effect Andromeda
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 77/781/78
Die Dialoge sollen in Mass Effect Andromeda in vier Kategorien eingeteilt werden.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ein Reddit-User hat nun frühzeitig seine Finger an die neue Ausgabe des PC-Gamer-Magazins bekommen und erste Infos zu Mass Effect Andromeda herausgezogen. So soll es vier Kategorien geben, in die die Antworten der Dialoge eingeteilt werden. "Head", "Heart", "Casual" und "Professional" sollen demnach zur Verfügung stehen und die Charakterzüge eures Ryder-Charakters in Mass Effect Andromeda definieren.

Die Züge eures Helden

Während Kopf- und Herz-Entscheidungen wohl eher in die emotionale Richtung gehen, dürfte es bei "Casual" und professionell wohl eher um analytische Entscheidungen in Mass Effect Andromeda gehen. Wie sehr diese Optionen Einfluss auf die Dialoge haben und ob es auch "falsche" Antworten geben kann, die euch in Schwierigkeiten bringen, bleibt abzuwarten. Mass Effect Andromeda erscheint am 23. März 2017 für PC, Xbox One und PS4. Eine Nintendo-Switch-Version ist aktuell wohl nicht in Planung.

Bilderstrecke starten
(46 Bilder)

Mass Effect Andromeda ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.