Mass Effect Andromeda reiht sich in die große Anzahl von Spielen ein, die Denuvo als Kopierschutz nutzen. Das umstrittene Programm bringt viele Vorteile für die Entwickler, wird aber von den Spielern eher mit Argwohn betrachtet. Nun hat eine Hackergruppe den Kopierschutz des Rollenspiels in kürzester Zeit umgangen.

Mass Effect Andromeda - Kopierschutz Denuvo in Rekordzeit geknackt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/114Bild 77/1901/1
Der Kopierschutz von Mass Effect Andromeda wurde umgangen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Knapp 13 Tage hat es gedauert, bis die Hacker Mass Effect Andromeda offengelegt haben. Der Kopierschutz Denuvo wurde umgangen. Ein neuer Rekord für ein Spiel von EA. Grund dafür ist laut einigen User-Beiträgen auf Reddit, dass Mass Effect Andromeda eine ältere Version des Kopierschutzes nutzt. Spiele wie Nier Automata hingegen, würden die aktuelle Version nutzen und sind damit schwerer zu umgehen. Dennoch wird der Schutz zumindest einen Teilerfolg für Mass Effect Andromeda gebracht haben. Die Entwickler von Denuvo hatten bereits bei anderen Spielen beteuert, dass der Schutz nicht undurchdringbar sei. Er solle lediglich die ersten Tage nach dem Release schützen, um die Verkaufszahlen zu gewährleisten.

Ehrlich währt am längsten

Natürlich ist dies kein Aufruf, um eine Raubkopie von Mass Effect Andromeda herunterzuladen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass es strafbar ist, solche Daten zu nutzen. Wer sich also in die Welt von Mass Effect Andromeda stürzen will, sollte so ehrlich sein und eine Kopie im Laden oder im Internet erwerben. Auf lange Sicht schadet ihr sonst nämlich nicht nur euch, sondern auch den Entwicklern hinter solch großen und teuren Projekten.

Mass Effect Andromeda ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.