Der Archon hat Einblick in eure Erinnerungen bekommen und weiß jetzt mehr über euch als ihr selbst. Ihr habt von Meridian erfahren – eine Reliktstadt, die nur ihr aktivieren könnt. Diesen Vorteil habt ihr Archon gegenüber. Jetzt geht es bei Mass Effect Andromeda darum, die Reise nach Meridian zu unternehmen. Die Hoffnung ist groß, dass ihr es schafft, die Kett ein für alle Mal zu besiegen.

Zunächst macht ihr euch auf, um mit den Anführern der Nexus zu sprechen und ihnen von eurem Plan zu berichten. Sie sind darüber nicht erfreut und wollen euch dabei nicht unterstützen. Anders verhält es sich bei den anderen Pathfindern. Sie wollen euch bei den Plänen für eure Reise nach Meridian beistehen. Zudem erfahrt ihr, dass euer Bruder/eure Schwester aus dem Kryoschlaf aufgewacht ist – vorausgesetzt, ihr habt zu Beginn des Spiels nach ihm/ihr gesehen (optionales Ziel).

Mass Effect Andromeda - Komplettlösung der Priorisierten Operationen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/44Bild 77/1201/120
Habt ihr bei Mass Effect Andromeda noch nicht alle Erinnerungsauslöser gesucht - macht es jetzt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ghost Storm

Bevor ihr aber Mission 5: Die Reise nach Meridian fortsetzt, solltet ihr eure E-Mails lesen und verbliebene Nebenmissionen abschließen – darunter „Kenne deinen Feind“. Hier werdet ihr an wirklich wichtige Informationen gelangen. Lasst sie euch nicht entgehen! Was ebenfalls sehr wichtig für die Geschichte ist, ist die Verbündetenquest „Familiengeheimnisse der Ryders“. Wenn ihr bisher noch nicht alle Erinnerungsauslöser eingesammelt habt, dann ist jetzt höchste Zeit!

Schaut euch die letzte freigeschaltete Erinnerungen im SAM-Kern an und lauscht in Alecs Quartier dem letzten freigeschalteten Log. Habt ihr alle vorherigen Teile gespielt, könnte es sein, dass hier die eine oder andere Träne fließt. Zudem erfahrt ihr das Geheimnis eures Vaters – auch das solltet ihr unbedingt mitnehmen.

Habt ihr euch allen wichtigen Nebenquests zugewandt, dann begebt euch zum Tech-Labor auf der Nexus, um den Plan für die Reise nach Meridian zu schmieden. Ihr erhaltet die Technologie Ghost Storm, die euch dabei hilft, Meridian zu bereisen, ohne von den Kett entdeckt zu werden. So geht ihr weiter vor:

Bilderstrecke starten
(13 Bilder)
  • Reist zurück auf die Tempest und bringt Ghost Storm an (Terminal wird markiert).

    Mass Effect Andromeda - Komplettlösung der Priorisierten Operationen

    alle Bilderstrecken
    Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden43 Bilder
    An dieser markierten Konsole müsst ihr Ghost Storm anbringen.
    mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
  • Sprecht mit der Crew im Meeting-Raum.
  • Checkt nochmal eure Ausrüstung und eure Begleiter. Überlegt, Jaal mitzunehmen.
  • Fliegt zum Civiki-System und klickt auf Khi Tasira. Schaut euch die Videosequenz an und landet am Zielort.
  • Gleich rechts hinter den Kisten findet ihr die Konsole, mit der ihr eine Brücke ausfahren könnt – tut dies.

    Mass Effect Andromeda - Komplettlösung der Priorisierten Operationen

    alle Bilderstrecken
    Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/44Bild 77/1201/120
    Diese Konsole öffnet euch die Brücke auf die andere Seite.
    mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Den Turm im Erkundungssektor aktivieren

Lauft über die Brücke und öffnet die Tür. In dem Raum dahinter findet ihr auf der anderen Seite eine weitere Konsole, mit der ihr interagieren müsst. Schaut euch die Zwischensequenz an und ihr erfahrt, dass ihr die Türme aktivieren müsst, wenn ihr auch Meridian aktivieren wollt. Macht euch also über den Gravitationsschacht auf den Weg zu den Türmen.

Hinter euch auf der Plattform findet ihr eine Artefaktbox, wenn ihr sie scannt, gibt es Relikt-Forschungsdaten. Geht durch die Tür und bereitet euch auf Kett vor. Hier gibt es Pirscher, Erwählte und Gesalbte. Erledigt sie aus der großzügig verteilten Deckung heraus und lauft tiefer in den Raum. Auf den oberen Ebenen findet ihr ein Datenpad und Behälter. Dringt ihr tiefer hinein, werdet ihr euch einer weiteren Welle Kett stellen müssen.

Nachdem ihr sie alle erledigt habt, lauft weiter vor, bis zur Abzweigung. Jeder Weg führt zu einem Turm, wobei die Reihenfolge, in der ihr vorgeht, komplett egal ist. Wir sind zuerst nach links gegangen. Dort trefft ihr auf die Geißel – scannt sie nochmal, auch wenn ihr es zuvor bereits getan habt. Versucht die Geißel niemals zu berühren, denn das tut mächtig weh.

Mass Effect Andromeda - Komplettlösung der Priorisierten Operationen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden43 Bilder
Das Geschütz gerade zu kann ordentlich schnell schießen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Folgt den gelben unterirdischen Leitungen (Scan), die euch zum nächsten Kampf führen. Erledigt die Kett und Relikte und plündert oben den Behälter. Springt hinunter und lauft nicht in die Geißel hinein. Hier könnt ihr für ein paar Forschungsdaten scannen und folgt anschließend weiter den Leitungen – passt auf das Geschütz und die Relikte auf.

Nach dem Kampf lauft ihr die Rampe hoch und deckt euch rechts mit Munition und Gesundheit ein. Interagiert jetzt mit der Konsole, die euch durch den Marker gekennzeichnet wird. Lauft durch die Türen. Auf der anderen Seite wartet auf euch ein Rätsel. Das Video zeigt euch, wie ihr es löst.

Habt ihr die Konsole bedient, dann werden die Erkundungsschiffe aktiviert. Und wieder kommen Kett dazwischen. Jetzt müsst ihr gegen den Zerstörer kämpfen. Bleibt schön oben und bearbeitet ihn mit Waffen und Fähigkeiten, die gut gegen Schilde und Panzerungen sind. Das folgende Bild zeigt euch seine Schwachstelle.

Mass Effect Andromeda - Komplettlösung der Priorisierten Operationen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/44Bild 77/1201/120
Das ist eine Schwachstelle des Zerstörers - die anderen beiden sind an den seitlichen Geschützen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: