Wer geglaubt hat, bei Mass Effect Andromeda ginge es nur um Romanzen, der ist gewaltig auf dem Holzweg. Wollt ihr in der Andromeda-Galaxie überleben, dann braucht ihr die notwendigen Waffen dazu - am besten ja sogar, die beste Waffe. Doch diese müsst ihr erst einmal finden bzw. euch bauen.

Mass Effect Andromeda - Dracks Überraschung17 weitere Videos

Die Auswahl an Waffen bei Mass Effect Andromeda ist groß. Ihr könnt die Waffen in der Spielwelt finden, insbesondere in der Nähe von Feinden. Außerdem könnt ihr Baupläne erforschen und euch Waffen sowie Verbesserungen selbst herstellen. Zwei wichtige Faktoren im Bereich Waffen sind eure Waffen-Slots und das Gewicht, das nicht zu schwer sein darf, da ihr ansonsten eure anderen Fähigkeiten einschränkt.

Mass Effect Andromeda - Alle Waffen und beste Waffe: Verbesserungen und Waffen-Mods

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 77/861/86
Bei Mass Effect Andromeda könnt ihr aus vielen verschiedenen Waffen wählen und ihr werdet sie auch brauchen. Doch welche ist die beste Waffe?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Waffen, Verbesserungen, Mods: Das solltet ihr wissen

Zunächst wollen wir euch einige generelle Dinge in Sachen Waffen bei Mass Effect Andromeda erläutern und zwar kurz und knapp in Stichpunkten:

Wichtig!: Ihr solltet alte Waffen auf gar keinen Fall verkaufen! Ihr werdet zum Herstellen der Waffen zahlreiche Mineralien und Materialien brauchen. Dieser erhaltet ihr am besten, wenn ihr eure Waffen zerlegt, wenn ihr sie nicht mehr braucht. Auch seltene Materialien sind hier häufig dabei, nach denen ihr euch ansonsten auf eine lange Suche begeben müsstet.
  • Forschung und Entwicklung sind zwei wichtige Zweige. Im Forschungsbereich sammelt ihr Forschungsdaten und erforscht so die nötigen Baupläne, die ihr braucht, um so bessere Waffen herstellen zu können.
  • Baupläne findet ihr vor allem in Kisten oder auch während der APEX-Mission, die ihr im Multiplayer spielen könnt.
  • Mithilfe der Baupläne lassen sich auch Verbesserungen herstellen, die ihr gleich in die Waffe mit einbauen könnt. Ihr könnt auch Waffen finden und macht sie erst mit Verbesserungen und Mods zu einer richtig starken Knarre oder spezialisiert sie dadurch. Doch von jedem Typ kann nur eine Mod für eine Waffe verwendet werden.
  • Manche Waffen können bis Stufe (Tier) 10 verbessert werden. Tier 4 könnt ihr erst ab Level 20 nutzen und Tier 5 ab Level 30 und Tier 10 dann ab Level 80. Vorher könnt ihr die Waffen nicht mit euch tragen oder benutzen.
  • Wollt ihr schwerere Waffen und insbesondere mehr Waffen mit euch tragen, dann solltet ihr unbedingt die Fähigkeit “Kampffitness” ausbauen. So habt ihr die Möglichkeit, weitere Waffen-Slots freizuschalten und das Gewicht zum Tragen zu erhöhen. Das ist wirklich wichtig, denn tragt ihr zu viel Gewicht, dann schränkt das eure anderen Fähigkeiten ein und verlängert den Cooldown eurer Kräfte. Eine Leiste oben in der Mitte zeigt euch an, ob ihr überladen seid. Ist sie rot und ihr seht eine Minuszahl daneben stehen, dann tragt ihr zu viel Gewicht.
  • Es gibt Mods, die dafür sorgen, das Gewicht eurer Schusswaffen zu verringern. Wir haben eine solche beispielsweise für unser Präzisionsgewehr. Überlegt euch gut, eine solche Mod für eure Waffe zu nutzen. Es kann wirklich sehr hilfreich sein, denn schwere Waffen machen mehr Schaden, weshalb ihr sicherlich welche mit euch nehmen wollt.
  • Innerhalb der Hauptmissionen habt ihr leider keine Möglichkeit mehr, eure Ausrüstung zu wechseln bzw. zu tauschen. Ihr solltet das also vorher machen. Geht dafür in die Forschungs- und Entwicklungsstation auf dem Nexus oder aber der Tempest. Hier könnt ihr eure Waffen dann auch mit nützlichen Mods ausstatten.
  • Ihr könnt eure Waffe noch individualisieren, indem ihr ihre Farbe oder die Muster anpasst, wie es euch gefällt. Begebt euch dafür in die Kabine des Pathfinders auf der Tempest, wo ihr auf das Anpassungs-Menü zugreifen könnt.

Mass Effect Andromeda - Alle Waffen und beste Waffe: Verbesserungen und Waffen-Mods

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden9 Bilder
Im Bereich der Forschung erforscht ihr Baupläne, mit deren Hilfe ihr euch Waffen craften oder verbessern könnt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Alle Waffen und Werte im Überblick

Im Folgenden haben wir für euch einige Tabellen, die alle Waffen in Mass Effect Andromeda aufzählen, welche ihr in der Einzelspielerkampagne in eurem Inventar haben könnt. Ihr findet hier verschiedene Infos und Werte zum Schaden, dem Gewicht, der Feuergeschwindigkeit und der Präzision. Hinter der Waffe in Klammern findet ihr immer die Anzahl der Verbesserungsslots. Zudem zeigen wir euch, welche Materialien ihr benötigt, um die Waffe zu craften und wie hoch die Bauplankosten sind. In Sachen “Werte” geben wir euch lediglich eine Tendenz an, die von gering/schlecht bis hin zu sehr gut reicht. Diese Tendenz bleibt auch mit Erhöhung der Stufe. Habt ihr die Waffe in eurem Repertoire, dann könnt ihr euch über das Menü die exakten Zahlenwerte anschauen.

Alle Waffen: Sturmgewehre

Wir beginnen mit den Sturmgewehren. Sie sind besonders nützlich, wenn ihr auf kurze bis mittlere Distanzen kämpfen bzw. schießen wollt:


Waffe

Werte

Materialien und Bauplankosten

Cyclone (2)

Schaden: gering
Feuergeschwindigkeit: gut
Präzision: mittel
Gewicht: 35/27
Magazingröße: 50

Universalgel-Behälter, Beryllium, Fluorit, Canadium

Kosten: 100 (je Stufe +10)

M-37 Falcon (3)

Schaden: sehr gut
Feuergeschwindigkeit: schlecht
Präzision: mittel bis gut
Gewicht: 30/23
Magazingröße: 6

Universalgel-Behälter, Kupfer, Nickel, Element Zero

Kosten: 125 (je Stufe +15)

M-8 Avenger (2)

Schaden: gering
Feuergeschwindigkeit: mittel
Präzision: gut
Gewicht: 25/19
Magazingröße: 30

Universalgel-Behälter, Eisen, Kadmium, Element Zero

Kosten: -

M-96 Mattock (2)

Schaden: gering
Feuergeschwindigkeit: mittel
Präzision: gut bis sehr gut
Gewicht: 25/19
Magazingröße: 16

Universalgel-Behälter, Eisen, Fluorit, Element Zero

Kosten: -

N7-Valkyrie (4)

Schaden: mittel
Feuergeschwindigkeit: mittel
Präzision: gut bis sehr gut
Gewicht: 20/16
Magazingröße: 16

Universalgel-Behälter, Eisen, Lithium, Element Zero

Kosten: 150 (je Stufe +25)

PAW (4)

Schaden: gering
Feuergeschwindigkeit: mittel
Präzision: sehr gut
Gewicht: 35/27
Magazingröße: 30

Reliktpolymer, Grafit, Nickel, Vanadium

Kosten: 125 (je Stufe +15)

Revenant (3)

Schaden: gering
Feuergeschwindigkeit: mittel bis gut
Präzision: mittel
Gewicht: 40/31
Magazingröße: 60

Universalgel-Behälter, Kupfer, Kadmium, Element Zero

Kosten: 150 (je Stufe +25)

Sandstorm (3)

Schaden: mittel
Feuergeschwindigkeit: schlecht
Präzision: sehr gut
Gewicht: 35/27
Magazingröße: 12

Universalgel-Behälter, Beryllium, Lithium, Vanadium

Kosten: 125 (je Stufe +15)

Soned (4)

Schaden: schlecht
Feuergeschwindigkeit: sehr gut
Präzision: mittel
Gewicht: 60/47
Magazingröße: 120

Kett-Legierung, Schuppenfasern, Eiroch-Flüssigkeitsbeutel, Vanadium

Kosten: 150 (je Stufe +25)

Sweeper (3)

Schaden: mittel
Feuergeschwindigkeit: mittel
Präzision: sehr gut
Gewicht: 25/19
Magazingröße: 22

Reliktpolymer, Magnesium, Lithium, Vanadium

Kosten: 125 (je Stufe +15)

Thokin (3)

Schaden: gering
Feuergeschwindigkeit: gut bis sehr gut
Präzision: mittel
Gewicht: 30/23
Magazingröße: 20

Kett-Legierung, Silizium, Fluorit, Vanadium

Kosten: 125 (je Stufe +15)

Zalkin (2)

Schaden: mittel
Feuergeschwindigkeit: mittel bis gut
Präzision: mittel bis gut
Gewicht: 25/19
Magazingröße: 24

Kett-Legierung, Beryllium, Nickel, Vanadium

Kosten: 125 (je Stufe +15)

Alle Waffen: Pistolen

Weiter geht es mit den Pistolen bei Mass Effect Andromeda. Sie sind vor allem auf kurze Reichweite gut zu verwenden oder auch dann, wenn eure Hauptwaffe einmal leergeschossen sein sollte:


Waffe

Werte

Materialien und Bauplankosten

Charger (2)

Schaden: gering
Feuergeschwindigkeit: mittel
Präzision: mittel bis gut
Gewicht: 15/12
Magazingröße: 50

Universalgel-Behälter, Beryllium, Kadmium, Vanadium

Kosten: 100 (je Stufe +10)

Equalizer (3)

Schaden: gering
Feuergeschwindigkeit: mittel bis gut
Präzision: sehr gut
Gewicht: 20/16
Magazingröße: 42

Reliktpolymer, Magnesium, Nickel, Vanadium

Kosten: 125 (je Stufe +15)

M-25 Hornet (3)

Schaden: gering
Feuergeschwindigkeit: sehr gut
Präzision: gut
Gewicht: 15/12
Magazingröße: 24

Universalgel-Behälter, Kupfer, Fluorit, Element Zero

Kosten: 125 (je Stufe +15)

M-3 Predator (2)

Schaden: gering
Feuergeschwindigkeit: gut
Präzision: gut
Gewicht: 5/4
Magazingröße: 15

Universalgel-Behälter, Kupfer, Nickel, Element Zero

Kosten: -

M-5 Phalanx (2)

Schaden: gering
Feuergeschwindigkeit: mittel bis gering
Präzision: gut
Gewicht: 10/8
Magazingröße: 12

Universalgel-Behälter, Eisen, Kadmium, Element Zero

Kosten: -

N7-Eagle (4)

Schaden: gering
Feuergeschwindigkeit: mittel
Präzision: gut
Gewicht: 15/12
Magazingröße: 18

Universalgel-Behälter, Kupfer, Lithium, Element Zero

Kosten: 150 (je Stufe +25)

N7-Nurricane (4)

Schaden: gering
Feuergeschwindigkeit: sehr gut
Präzision: mittel
Gewicht: 25/19
Magazingröße: 40

Universalgel-Behälter, Eisen, Fluorit, Element Zero

Kosten: 150 (je Stufe +25)

Rozerad (4)

Schaden: gering
Feuergeschwindigkeit: mittel
Präzision: gut
Gewicht: 8/7
Magazingröße: 70

Kett-Legierung, Schuppenfasern, Kadmium, Vanadium

Kosten: 150 (je Stufe +25)

Scorpion (3)

Schaden: gut
Feuergeschwindigkeit: schlecht
Präzision: gut
Gewicht: 20/16
Magazingröße: 4

Universalgel-Behälter, Grafit, Lithium, Element Zero

Kosten: 125 (je Stufe +15)

Sidewinder (3)

Schaden: gering
Feuergeschwindigkeit: mittel
Präzision: mittel
Gewicht: 10/8
Magazingröße: 6

Universalgel-Behälter, Beryllium, Nickel, Vanadium

Kosten: 125 (je Stufe +15)

Talon (3)

Schaden: mittel bis gut
Feuergeschwindigkeit: schlecht
Präzision: mittel bis gut
Gewicht: 30/23
Magazingröße: 4

Universalgel-Behälter, Grafit, Lithium, Element Zero

Kosten: 125 (je Stufe +15)

Ushior (4)

Schaden: sehr gut
Feuergeschwindigkeit: schlecht
Präzision: gut
Gewicht: 21/16
Magazingröße: 1

Angaranischer Meditationskristall, Hüllenfaserb, Lithium, Vanadium

Kosten: 150 (je Stufe +25)

Alle Waffen: Schrotflinten

Nun folgen die Schrotflinten, die sich besonders gut im Nahkampf und im “Häuserkampf” einsetzen lassen:


Waffe

Werte

Materialien und Bauplankosten

Disciple (2)

Schaden: mittel bis gut
Feuergeschwindigkeit: schlecht
Präzision: mittel
Gewicht: 35/27
Magazingröße: 4

Universalgel-Behälter, Eisen, Fluorit, Element Zero

Kosten: -

Hesh (3)

Schaden: gering
Feuergeschwindigkeit: mittel
Präzision: mittel
Gewicht: 40/31
Magazingröße: 10

Kett-Legierung, Beryllium, Lithium, Vanadium

Kosten: 125 (je Stufe +15)

M-23 Katana (2)

Schaden: mittel
Feuergeschwindigkeit: schlecht
Präzision: mittel
Gewicht: 40/31
Magazingröße: 5

Universalgel-Behälter, Eisen, Kadmium, Vanadium

Kosten: -

N7-Crusader (4)

Schaden: gut
Feuergeschwindigkeit: schlecht
Präzision: gut
Gewicht: 35/27
Magazingröße: 4

Universalgel-Behälter, Kupfer, Kadmium, Vanadium

Kosten: 150 (je Stufe +25)

N7-Piranha (3)

Schaden: mittel
Feuergeschwindigkeit: schlecht
Präzision: mittel
Gewicht: 50/39
Magazingröße: 8

Universalgel-Behälter, Kupfer, Lithium, Vanadium

Kosten: 125 (je Stufe +15)

Reegar Carbine (3)

Schaden: gering
Feuergeschwindigkeit: sehr gut
Präzision: gut
Gewicht: 30/23
Magazingröße: 36

Universalgel-Behälter, Kupfer, Fluorit, Element Zero

Kosten: 125 (je Stufe +15)

Ruzad (3)

Schaden: sehr gut
Feuergeschwindigkeit: schlecht
Präzision: mittel
Gewicht: 45/35
Magazingröße: 3

Universalgel-Behälter, Eisen, Nickel, Element Zero

Kosten: 100 (je Stufe +10)

Scattershot (4)

Schaden: gering
Feuergeschwindigkeit: schlecht
Präzision: sehr gut
Gewicht: 35/27
Magazingröße: 10

Reliktpolymer, Magnesium, Lithium, Vanadium

Kosten: 150 (je Stufe +25)

Venom (3)

Schaden: gering
Feuergeschwindigkeit: schlecht
Präzision: schlecht
Gewicht: 45/35
Magazingröße: 5

Universalgel-Behälter, Beryllium, Kadmium, Vanadium

Kosten: 125 (je Stufe +15)

Alle Waffen: Präzisionsgewehre

Kommen wir zu den Präzisionsgewehren. Hierbei handelt es sich im Prinzip um Scharfschützengewehre. Darum sind sie im Idealfall zu verwenden, wenn ihr noch unentdeckt seid. Mit Präzisionsgewehren könnt ihr am besten auf mittlere oder weite Distanzen schießen:


Waffe

Werte

Materialien und Bauplankosten

Black Widow (4)

Schaden: gut
Feuergeschwindigkeit: schlecht
Präzision: gut bis sehr gut
Gewicht: 55/43
Magazingröße: 3

Universalgel-Behälter, Beryllium, Lithium, Element Zero

Kosten: 150 (je Stufe +25)

Incisor (2)

Schaden: gering
Feuergeschwindigkeit: sehr gut
Präzision: sehr gut
Gewicht: 50/39
Magazingröße: 15

Universalgel-Behälter, Eisen, Lithium, Element Zero

Kosten: -

Inferno (4)

Schaden: gering
Feuergeschwindigkeit: schlecht
Präzision: gut
Gewicht: 45/35
Magazingröße: 6

Reliktpolymer, Magnesium, Kadmium, Vanadium

Kosten: 150 (je Stufe +25)

Isharay (3)

Schaden: sehr gut
Feuergeschwindigkeit: schlecht
Präzision: gut
Gewicht: 60/47
Magazingröße: 1

Angaranischer Meditationskristall, Hüllenfasern, Fluorit, Vanadium

Kosten: 125 (je Stufe +15)

Lanat (3)

Schaden: mittel
Feuergeschwindigkeit: schlecht
Präzision: gut
Gewicht: 50/39
Magazingröße: 2

Kett-Legierung, Beryllium, Kadmium, Element Zero

Kosten: -

M-80 Indra (3)

Schaden: sehr gering
Feuergeschwindigkeit: gut
Präzision: gut
Gewicht: 45/35
Magazingröße: 25

Universalgel-Behälter, Grafit, Kadmium, Element Zero

Kosten: 125 (je Stufe +15)

N7-Valiant (4)

Schaden: mittel
Feuergeschwindigkeit: schlecht
Präzision: sehr gut
Gewicht: 45/35
Magazingröße: 5

Universalgel-Behälter, Grafit, Nickel, Vanadium

Kosten: 150 (je Stufe +25)

Naladen (4)

Schaden: mittel
Feuergeschwindigkeit: schlecht
Präzision: mittel bis gut
Gewicht: 55/43
Magazingröße: 4

Kett-Legierung, Schuppenfasern, Nickel, Vanadium

Kosten: 150 (je Stufe +25)

Raptor (2)

Schaden: gering
Feuergeschwindigkeit: gut
Präzision: gut
Gewicht: 40/31
Magazingröße: 15

Universalgel-Behälter, Eisen, Fluorit, Vanadium

Kosten: -

Shadow (3)

Schaden: gering
Feuergeschwindigkeit: sehr gut
Präzision: gut
Gewicht: 55/43
Magazingröße: 48

Reliktpolymer, Silizium, Lithium, Element Zero

Kosten: 125 (je Stufe +15)

Vabquisher (3)

Schaden: mittel
Feuergeschwindigkeit: schlecht
Präzision: gut
Gewicht: 45/35
Magazingröße: 4

Universalgel-Behälter, Kupfer, Nickel, Vanadium

Kosten: 125 (je Stufe +15)

Viper (2)

Schaden: mittel
Feuergeschwindigkeit: schlecht
Präzision: gut
Gewicht: 50/39
Magazingröße: 3

Universalgel-Behälter, Eisen, Nickel, Vanadium

Kosten: -

Widow (2)

Schaden: gut
Feuergeschwindigkeit: schlecht
Präzision: gut
Gewicht: 65/51
Magazingröße: 1

Universalgel-Behälter, Kupfer, Nickel, Element Zero

Kosten: -

Alle Waffen: Nahkampfwaffen

Zu guter Letzt kommen noch die Nahkampfwaffen. Wollt ihr euch im Nahkampf messen, dann greift zu Schwertern und Co.:


Waffe

Werte

Materialien und Bauplankosten

Angaranisches Firaan (2)

Schaden: mittel
Angriffsgeschwindigkeit: sehr gut
Eigenschaft: Bonusschaden gegen Panzerung

Universalgel-Behälter, Hüllenfasern, Nickel, Vanadium

Kosten: 100 (je Stufe +10)

Asari-Schwert (4)

Schaden: sehr gut
Angriffsgeschwindigkeit: schlecht
Eigenschaft: Biotische Teleportation vor dem Angriff

Universalgel-Behälter, Beryllium, Fluorit, Vanadium

Kosten: 150 (je Stufe +25)

Biotik-Verstärker (2)

Schaden: mittel
Angriffsgeschwindigkeit: sehr gut
Eigenschaft: Bringt Gegner ins Wanken

Universalgel-Behälter, Eisen, Lithium, Element Zero

Kosten: -

Elektro-Firaan (3)

Schaden: mittel
Angriffsgeschwindigkeit: sehr gut
Eigenschaft: Betäubt Gegner, ermöglicht Tech-Kombo

Angaranischer Meditationskristall, Hüllenfasern, Lithium, Vanadium

Kosten: 125 (je Stufe +15)

Kett-Carfalcon (3)

Schaden: mittel
Angriffsgeschwindigkeit: mittel
Eigenschaft: Erfolgreiche Angriff erhöhen den Schadenswiderstand

Kett-Legierung, Kupfer, Kadmium, Vanadium

Kosten: 125 (je Stufe +15)

Kett-Vakarsh (4)

Schaden: gut
Angriffsgeschwindigkeit: mittel
Eigenschaft: Verbrennungsschaden über Zeit, ermöglicht Feuer-Kombo

Kett-Legierung, Kupfer, Kadmium, Element zero

Kosten: 150 (je Stufe +25)

Kroganischer Hammer (3)

Schaden: gut
Angriffsgeschwindigkeit: mittel
Eigenschaft: Schwerer Einschlag, schleudert Gegner weg

Universalgel-Behälter, Eisen, Lithium, Element Zero

Kosten: 125 (je Stufe +15)

Universalklinge (2)

Schaden: mittel
Angriffsgeschwindigkeit: gut
Eigenschaft: -

Universalgel-Behälter, Silizium, Nickel, Vanadium

Kosten: -

Kryo-Panzerhandschuh der Relikte (2)

Schaden: gering
Angriffsgeschwindigkeit: mittel
Eigenschaft: Friert Gegner ein, Kryo-Kombo

Universalgel-Behälter, Beryllium, Fluorit, Vanadium

Kosten: 150 (je Stufe +25)

Mass Effect Andromeda - Alle Waffen und beste Waffe: Verbesserungen und Waffen-Mods

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 77/861/86
Über euer Menü könnt ihr die genauen Werte der Waffen in Zahlen einsehen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die beste Schrotflinte: Dhan-Schrotflinte

Die beste Schrotflinte in Mass Effect Andromeda ist die Dhan-Schrotflinte, die ihr mithilfe des entsprechenden Bauplans herstellen könnt. Zwar findet ihr auch Waffen auf eurer Reise, aber die Baupläne habt ihr meistens schon eher zu eurer Verfügung. Ihr solltet also nicht darauf warten, bis ihr bessere Waffen findet, craftet sie euch stattdessen selbst. Das ist gerade auch deshalb wichtig, weil ihr dadurch selbst bestimmen könnt, welche Verbesserung ihr nutzen möchtet.

Begebt euch in die Forschungs- und Entwicklungsstation (Nexus oder Tempest) und greift auf die Baupläne der Heleus-Technologie zu, wo ihr bei den Waffen der Kett-Technologie die Dhan-Schrotflinte auswählen könnt. Ihr benötigt folgende Materialien, um die Dhan herstellen zu können:

  • 60x Nickel
  • 30x Kett-Legierung
  • 28x Schuppenfasern
  • 10x Vanadium

Diese Materialien erhaltet ihr bei Händlern. Ihr könnt sie zum Teil aber auch in der Spielwelt finden. Vanadium ist das einzige seltene Material. Im Idealfall habt ihr schon viel Bergbau betrieben oder einige Nebenmissionen erledigt. Auch hier gibt es immer viel zu erbeuten. Genauso bringen euch regelmäßige Einsatzteam-Missionen per Companion App (APEX HQ) viele Materialien ein.

Die Dhan-Schrotflinte verschießt im Gegensatz zu anderen Waffen nicht etwa mehrere Projektile, die dann streuen, sondern ein einzelnes Lichtprojektil, das sehr kraftgeladen ist. Ihr könnt die Dhan-Schrotflinte gut im Nahkampf, aber auch auf mittlere Distanz einsetzen. Sie ist beinahe wie eine Armbrust, die ja ebenfalls nur einen starken Pfeil abfeuert. Es reichen meist ein bis zwei gezielte Schüsse mit der Dhan und ihr erledigt die meisten eurer Feinde spielend.

Besonders, wenn ihr die Dhan auf Tier 4 oder Tier 5 gebracht habt, ist sie eine unschlagbare Waffe. Dann ist sie in der Lage mehr als 1.000 Schadenspunkte je Schuss zu verteilen. Auch gewichtsmäßig ist die Dhan-Schrotflinte ein idealer Begleiter, da sie verhältnismäßig leicht ist.

Mass Effect Andromeda - Alle Waffen und beste Waffe: Verbesserungen und Waffen-Mods

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 77/861/86
Die Dhan-Schrotflinte ist die beste Schrotflinte bei Mass Effect Andromeda. (Bildquelle: www.pcgamer.com]
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dhan-Schrotflinte verbessern und mit Mods spezialisieren

Natürlich wollt nicht nur mit einer Larifari-Nerf-Gun einige Schaumstoff-Projektile verschießen, sondern euch so richtig mächtige Waffen heranzüchten. Dafür eignen sich Verbesserungen und Mods, mit denen ihr eure Waffen noch stärker machen könnt. Jede Waffe kann dabei zwei Verbesserungen bekommen. Bei den Mods ist es unterschiedlich. Bei manchen Waffen könnt ihr mehr und bei anderen weniger Mods anbringen.

Wir können euch besonders eine bestimmte Mod für eure beste Schrotflinte empfehlen: Die Doppel-Mod, die es euch ermöglicht, zwei zusätzliche Mods an eurer Waffe anzubringen. Ihr könnt die Doppel-Mod für 2.400 Credits beim Gemischtwarenhändler auf dem Nexus kaufen.

In Sachen Verbesserungen solltet ihr auf euren eigenen Spielstil achten. Gut machen sich natürlich immer Verbesserungen, bei denen ihr den Schaden erhöht. Möchtet ihr erst einmal einige Verbesserungen testen, dann könnt ihr das Spiel zuvor abspeichern und unterschiedliche Verbesserungen austesten.

Neue Mods könnt ihr im Übrigen ebenfalls bei den Händlern auf dem Nexus kaufen.

Was die Mods betrifft, seid ihr bei der Dhan ein wenig freier. Ihr könnt vier Mods auswählen, da ihr ja durch die Doppel-Mod nun noch zwei Mod-Plätze dazubekommen habt. Mods sind glücklicherweise jederzeit austauschbar. Ihr könnt sie also nach Belieben ausprobieren. Wählt sie am besten ebenso nach eurer Spielweise aus. Dann werdet ihr die richtige Entscheidung treffen. Zudem beeinflussen zum Teil auch eure Fähigkeiten die Effektivität eurer Waffen. Vergebt ihr etwa Punkte unter Tech bei “Hilfesysteme”, dann könnt ihr damit eure Gewichtskapazität um 40 % erhöhen.

Mass Effect Andromeda - Alle Waffen und beste Waffe: Verbesserungen und Waffen-Mods

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 77/861/86
Die Doppel-Mod-Erweiterung bringt euch zwei Plätze zusätzlich an eurer Waffe ein, um Mods zu installieren.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wir empfehlen euch zu guter Letzt noch folgende Mods für die Dhan:

  • Gewehrlauf: Ein solcher erhöht den Schaden der Schrotflinte. Handelt es sich nur um eine gewöhnliche Mod, dann müsst ihr möglicherweise mit Einbußen bei der Präzision rechnen, doch mit Blick auf mehr Schaden, sollte das kein großes Problem darstellen.
  • Mehr Durchschlagskraft: Erhöht auf jeden Fall eure Durchschlagskraft, denn so könnt ihr auch gegen gepanzerte Feinde antreten. Es gibt Mods, die den anzurichtenden Schaden bis zu 50 % erhöhen.
  • Schnellere Nachladegeschwindigkeit: Das ist immer sinnvoll. Besonders, weil die Dhan nur zwei Schuss im Magazin hat - wohl der einzige, große Nachteil dieser Schrotflinte. Doch mit einer solchen Mod lässt sich das Problem zumindest ein wenig ausgleichen.

Mass Effect Andromeda - Alle Waffen und beste Waffe: Verbesserungen und Waffen-Mods

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden9 Bilder
Bei dieser Händlerin auf Voeld erhaltet ihr das unserer Meinung nach beste Präzisionsgewehr in Mass Effect Andromeda.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die beste Präzisionswaffe: Isharay

Die beste Präzisionswaffe in Mass Effect Andromeda ist die Isharay. Ihr könnt sie auf dem Planeten Voeld kaufen. Begebt euch dort angekommen zu dem Ort Techiix, zu dem ihr ohnehin gelangen müsst, wenn ihr die Mission “Mit der Familie treffen” erledigt. Hier findet ihr auch die Händlerin in einer Anlage der Angara.

Wir haben den Bauplan zur Isharay erst später bekommen, als wir die Waffe im Rahmen der Loyalitätsmission von Jaal Ama Darav in einer Kiste gefunden haben. Daher solltet ihr zuvor bereits beim Händler zuschlagen und euch die Isharay für 2130 Credits kaufen. Da wir bereits Level 20 erreicht hatten, haben wir eine Isharay IV bekommen.

Doch was macht die Isharay zur besten Präzisionswaffe? Der Schaden, den die Isharay mit nur einem Schuss verursacht, ist gigantisch. Er liegt bei der Tier-IV-Waffe bei 764 und kann mit einer entsprechenden Mod auf 897 erhöht werden. Nutzt ihr die Isharay, dann könnt ihr also sehr guten Kopfschuss- oder Schwachpunktschaden anrichten. Schießt also auf den Kopf oder auf den jeweiligen Schwachpunkt eures Gegners und er wird fast immer bei nur einem Schuss sterben.

Nachteilig sind bei der Isharay allerdings die Feuergeschwindigkeit und die Magazingröße, die beide sehr niedrig sind. Ihr habt nur einen Schuss zur Verfügung und der muss auch wirklich sitzen.

Als Alternative zur Isharay können wir euch die Vanquisher empfehlen. Zwar ist bei dieser Präzisionswaffe die Feuergeschwindigkeit ebenfalls nicht sehr hoch, dafür hat sie aber eine Magazingröße von vier Schüssen. Der Schaden, den die Vanquisher macht, ist um ein Vielfaches geringer, als bei der Isharay. Die Vanquisher V hat einen Schaden von 417. Dennoch: Da die Vanquisher vier Schuss zur Verfügung hat, könnte euer Schaden, den ihr anrichtet, doppelt so hoch sein, als bei der Isharay. Zudem ist die Vanquisher 10% leichter.

In Sachen Mods solltet ihr bei beiden Waffen auf jeden Fall auf eine Mod zurückgreifen, die den Schaden erhöht. Wir haben uns hier beispielsweise für die PG: Lauf III entschieden, die +12 % mehr Präzisionsgewehrschaden ermöglicht. Außerdem haben wir uns für eine Mod entschieden, die das Gewicht verringert, aber hier seid ihr ganz frei in eurer Entscheidung. Wählt die Mods anhand eures Spielverhaltens aus.

Mass Effect Andromeda - Alle Waffen und beste Waffe: Verbesserungen und Waffen-Mods

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 77/861/86
Die Isharay ist die beste Präzisionswaffe bei Mass Effect Andromeda.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das beste Sturmgewehr: Revenant

Zuerst haben wir mit der M-B Avenger gespielt. Dieses Sturmgewehr ist wirklich ein sehr gutes Einstiegsgewehr, da man es auch schnell findet - Das können wir euch also auch nur sehr empfehlen. Schließlich haben wir das unserer Meinung nach beste Sturmgewehr erst später gefunden. Erst als wir einige Quests auf Kadara erledigt hatten, fanden wir die Vollautomatikwaffe namens Revenant und bekamen den entsprechenden Bauplan.

Bei der Revenant handelt es sich um eine Milchstraßenwaffe, die einen guten durchschnittlichen Schaden macht, welchen ihr natürlich noch mithilfe von Mods verbessern könnt. Der Schaden liegt mit Tier V bei 54, wohingegen er bei den meisten Waffen bei unter 50 auf dieser Stufe liegt. Die Revenant überzeugt durch ihre Leistungsfähigkeit. Mit ihr könnt ihr Gegner dauerhaft unter Beschuss stellen.

Im Grunde ist die Revenant wie eine Mischung aus Sturmgewehr und MP, denn mit 620 hat diese Waffe eine sehr gute Feuergeschwindigkeit auf Tier V. Auch in Sachen Magazingröße (75) und Maximaler Munition (400!) ist die Revenant ein sehr guter Begleiter. Ihr Gewicht ist durchschnittlich und liegt mit 25 bei Tier V im mittleren Bereich.

Das Sturmgewehr Revenant ist sogar eine seltene Waffe. Wir haben uns für die Revenant als beste Waffe entschieden, weil sie als Milchstraßenwaffe im Gegensatz zu den Kettwaffen, bei denen es sich hauptsächlich um Plasmagewehre handelt, keine lange Aufladezeit besitzt. Zwar haben Plasmawaffen oft einen höheren Schaden, allerdings kann die Aufladezeit schon ziemlich störend sein, wenn der Gegner währenddessen zur Seite springt, denn dann werdet ihr höchstwahrscheinlich keinen guten Treffer landen.

Die Präzision der Revenant ist ihr einziges Manko. Doch mithilfe der Mod SG: Zielfernrohr könnt ihr diese Schwäche leicht ausgleichen. Zusätzlich haben wir uns für die Mod SG: Lauf entschieden, da diese den Schaden noch einmal erhöht.

Mass Effect Andromeda - Alle Waffen und beste Waffe: Verbesserungen und Waffen-Mods

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden9 Bilder
Die Revenant ist das beste Sturmgewehr - Probiert's doch mal aus!
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die beste Nahkampfwaffe: Kroganischer Hammer

In Sachen Nahkampf solltet ihr auf den Kroganischen Hammer setzen. Er ist eine wahre Wucht! Darum werdet ihr euch auch sehr mächtig mit ihm in der Hand fühlen. Ihr bekommt diese Nahkampfwaffe schon sehr früh im Spiel. Es handelt sich um einen mechanischen Hammer, der sehr brutal anwendbar ist.

Auf Tier V liegt der Nahkampfschaden bei 613. Einen solchen Schaden, der über 500 liegt, haben nur der Kroganische Hammer und das Asari-Schwert, das ebenfalls eine sehr gute Nahkampfwaffe ist.

Nahkampfwaffen können im Gegensatz zu den anderen Waffen nicht direkt mit Mods ausgestattet werden. Aber ihr habt die Möglichkeit, entsprechende Rüstungsboni zu nutzen, um euren Nahkampfschaden noch zu verstärken. Dafür müsst ihr nur die richtige Panzerung tragen. Legt also etwa die Hypergardian an, denn mit ihr bekommt ihr einen Boni von + 40% auf Nahkampfschaden.

Mass Effect Andromeda - Alle Waffen und beste Waffe: Verbesserungen und Waffen-Mods

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 77/861/86
Der Kroganische Hammer ist eine Wucht und die mächtigste Nahkampfwaffe bei Mass Effect Andromeda.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wenn ihr den Kroganischen Hammer einsetzt, dann geht am besten folgendermaßen vor: Schießt euren Gegner zunächst an. Nähert er sich euch dann, so packt euren Kroganischen Hammer aus und springt in die Luft, um einen kräftigen Schlag von oben auszuteilen. So könnt ihr eurem Gegner schon einiges an Leben abziehen.

Übrigens könnt ihr bei Nutzung eines Sprung-Nahkampfangriffs auch einen Erfolg freischalten, wenn ihr so einen eingefrorenen Feind zerschmettert.

Wir hoffen, dass euch unsere Tipps zu den besten Waffen helfen. Wir sind zumindest sehr gut bei Mass Effect Andromeda mit diesen Waffen vorangekommen. Welche Waffen könnt ihr uns empfehlen? Welche Waffe hat euch am meisten überzeugt? Hinterlasst uns dazu gern einen Kommentar!