In den letzten Tagen gab es so einigen Trubel rund um Mass Effect Andromeda. Spieler, die ihre ersten Stunden mit dem Titel in der Trial-Phase verbracht haben, kritisierten das Rollenspiel für seine hölzernen und fehlerhaften Animationen. Doch nun haben die Macher bei BioWare versprochen, dass sie sich die Probleme anschauen werden.

Mass Effect Andromeda - Entwickler wollen Animationen verbessern

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuMass Effect Andromeda
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 76/771/77
Mass Effect Andromeda hat laut vielen noch Probleme mit den Animationen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Auf Twitter schreibt Michael Gamble, der Producer von Mass Effect Andromeda, dass sie sich die Probleme anschauen werden. Aktuell könne er noch kein offizielles Statement zu einer Lösung anbieten. Aber das gesamte Team nimmt die Probleme ernst. Damit dürfte klar sein, dass die Entwickler durchaus auf die Kritik aus den Reihen der Spieler hören. Diese hatten in den letzten Tagen vermehrt Videos ins Netz gestellt, in denen Mass Effect Andromeda mit dem allerersten Mass Effect verglichen wurde. Viele meinen, dass selbst der Erstling überzeugendere Gesichtsanimationen darstellen konnte.

Bilderstrecke starten
(15 Bilder)

Keine Lösung am ersten Tag

Doch wann eine mögliche Lösung zu Mass Effect Andromeda angeboten wird, lässt sich aktuell nur schwer einschätzen. Die Entwickler bei BioWare verrieten allerdings schon, dass diese nicht zum Launch verfügbar sein wird. Denn bei der Trial-Version handelt es sich bereit um Mass Effect Andromeda samt dem Day-One-Patch. Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden, falls es neues zu den Animationen des Rollenspiels gibt.

Mass Effect Andromeda ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.