Dass Mass Effect Andromeda nicht der große Steinwurf war, den viele Fans erwartet haben, dürfte mittlerweile jedem klar sein. Doch der BioWare-Entwickler Mark Darrah äußerte sich nun auf Twitter erneut zu den Problemen und seiner Sicht der Dinge. Was ist bei Mass Effect Andromeda falsch gelaufen?

Die ersten 30 Minuten aus Mass Effect Andromeda:

Mass Effect Andromeda - Die ersten 30 Minuten Gameplay19 weitere Videos

"Mass Effect Andromeda ist ein sehr fehlerbehaftetes Spiel", so Darrah auf Twitter. "Vor allem zum Launch. Aber der Zeitraum war auch prall gefüllt. Nier, Nioh, Horizon Zero Dawn, Zelda sind alle im Zeitraum von Mass Effect Andromeda gelauncht. Alle machen irgendeinen Part besser als Andromeda. Das Ergebnis: Auch die Systeme, die ganz okay waren, werden gegen die überlegenen aufgewogen. [...] Man bringt das beste Spiel, das man erschaffen kann. Mass Effect Andromeda hat eine Menge Probleme und wurde von anderen, deutlich besseren Spielen überrundet."

Mass Effect Andromeda

- Wählt die heißeste Romanze!
Voting startenKlicken, um Voting zu starten (8 Bilder)

Kein Meisterwerk

Hätte Mass Effect Andromeda besser funktioniert, wenn es allein erschienen wäre? Darrah denkt, dass es dadurch kein Meisterwerk geworden wäre, das Wertungen im 90er-Bereich abräumt. Aber es hätte seiner Meinung vielleicht an der 80er-Marke gekratzt, statt nun bei einem Metacritic-Wert von 72 zu verweilen.

Mass Effect Andromeda ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.